test

Eva Seuken

Wenn Eva Seuken, Jahrgang 1993, Stress abbauen will, dreht sie die Musik laut und singt drauf los. Regelmäßig trainiert sie dafür in einem Frauen-Pop-Chor. Aufgewachsen ist Eva am Niederrhein, und noch immer versucht sie regelmäßig dort vorbeizuschauen, zum Beispiel zum Doppelkopfspiel mit Oma Maria. Zum Studium ging es nach Düsseldorf. Deutsch als Nebenfach war ihr schnell zu langweilig, sie blieb bei Englisch und ergänzte es mit Musikwissenschaft. Auf dem Klavier kann Eva zur Not immer noch „My heart will go on“ spielen. Nach dem Bachelor erstellte sie Marketingpläne für Zahnärzte in einer Werbeagentur, zuerst als Volontärin, später als Redakteurin. Im Büro war sie auch für die Musikauswahl zuständig – und sang gelegentlich laut mit. Kürzel: esk

Studieren, wo Helmut Schmidt geboren wurde

Über 80 Jahre lang liefen Hebammen und Ärztinnen und Ärzte über die Gänge des Gebäudes in der Finkenau 35, bis die Frauenklinik zum Standort der HAW Hamburg wurde. FINK.HAMBURG hat sich auf historische Spurensuche begeben.

Biokiste: Komfortabel und nachhaltig?

Saisonales Obst und Gemüse vor der Haustür – das geht mit einer Biokiste, die ganz komfortabel nach Hause geliefert wird. Aber ist das wirklich eine nachhaltige Alternative zum Super- oder Wochenmarkt?

Hamburger Hochschulen bis 2027 finanziert

Wissenschaftsbehörde und Hamburger Hochschulen haben sich auf eine Finanzierung bis 2027 geeinigt: Die Budgets der Hochschulen steigen demnach jährlich um rund drei Prozent. Vertreter der Universitäten sind zufrieden.

Doch keine Vollsperrung der A7 am Wochenende

Die am Wochenende geplante Vollsperrung der A7 bei Stellingen ist abgesagt worden. Grund dafür ist die unsichere Wetterlage. Ein Nachholtermin steht schon fest.

Gewalttaten: Hamburger Hauptbahnhof belegt den ersten Platz

Trauriger Rekord: Am Hamburger Hauptbahnhof haben im letzten Halbjahr 2020 verglichen mit anderen Bahnhöfen Deutschlands die meisten Gewaltdelikte stattgefunden.

Es bleibt frostig in Hamburg

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glatteis auf Hamburgs Straßen. In den nächsten Tagen kann zudem wieder Schnee fallen. Eisflächen sollten nicht betreten werden.

Weniger Wohnungseinbrüche, mehr häusliche Gewalt

Die Kriminalität ist in Hamburg insgesamt um 3,5 Prozent gesunken. Insbesondere die Zahl an Wohnungseinbrüchen ist zurückgegangen, wohingegen Gewaltdelikte im privaten Raum zugenommen haben. Ein Grund dafür: Corona.

35 weitere Plätze für Obdachlose

In Hamburg wird das Winternotprogramm für Obdachlose ausgeweitet: Ab Montag stehen zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Etwa 80 obdachlose Menschen kommen mittlerweile spendenfinanziert in Hotels unter.

A7 bei Stellingen am Wochenende gesperrt

Autofahrer*innen müssen sich am kommenden Wochenende auf die Sperrung der A7 im Hamburger Stadtteil Stellingen einstellen. Der neue Lärmschutztunnel wird in Betrieb genommen. Umleitungen sind eingerichtet.