Start Autoren Beiträge von Lukas Gebhard

Lukas Gebhard

30 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Carl Lukas Gebhard, geboren 1993, ist gebürtiger Hamburger, also fast – er kommt aus Harburg. Seinen Bachelor und Master hat er in Göttingen in Gender Studies gemacht. In Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro Northeim und Einbeck hat er mit Schülerinnen und Schülern Erklärvideos gedreht, zum Beispiel zu Transsexualität und Mobbing. Auch im Newsroom von FINK.HAMBURG setzt er sich für das Thema Gleichstellung ein. Seine Kühlschranktür ist voll mit Magneten aus der ganzen Welt. In Vietnam trank Lukas in sechs Stunden hundert Bier mit einheimischen Senioren – deren Sprache er danach auch etwas verstand. Ein Jahr jobbte er an der Rezeption der einzigen Jugendherberge in Sankt Moritz. Dreimal in der Woche ist er in Hamburg bouldern. Sein Ziel: krass werden. lg
Ein Ileostoma, auf welchem ein Stomabeutel klebt. Foto: Salicyna (CC BY-SA 4.0)

Künstlicher Darmausgang

Gesina, die Stoma-App

Die Reise nach Sundevit: Tim Tammer vor dem Leuchturm, in dem seine Familie wohnt

Heimatfilme

Der Helfer, dem niemand hilft

Studierende mit Stipendium des Wintersemesters. Foto: Ingrid Weatherall.

Internationale Stipendiaten

„Ein Stipendium ist ein Zeichen der Anerkennung“

Eine sieben Meter hohe Smiley-Skulptur aus Stahl und Neonröhren leuchtet auf der Brücke am Kibbelsteg. Die Hafencity stellte ihr Kulturprogramm "Imagine the City" vor. Foto: Axel Heimken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Stadtkultur

Smiley leuchtet in der Speicherstadt

Neue Artikel

Grote entschuldigt sich bei Polizei

Umtrunk-Affäre

Innensenator Grote entschuldigt sich bei Polizei

Das Aktionsschiff der Greenpeace Organisation

Klimawandel

Greenpeace-Report: Nord- und Ostsee werden wärmer

Durch zunehmenden Temperaturanstieg in Nord- und Ostsee drohen massive Änderungen der Meeresumwelt. Auch Deutschlands einzige Walart, der Schweinswal, ist stark gefährdet.
Bei Airbus in Hamburg sollen 2.000 Stellen abgebaut werden. IG Metall stellt als Protest 2.000 Stühle auf. Foto: Christian Charisius/dpa

Stellenabbau

Protest bei Airbus Hamburg: IG Metall stellt 2.000 Stühle auf

Als Teil einer bundesweiten Aktion stellt die IG Metall 2.000 Stühle vor dem Airbuswerk in Finkenwerder auf. Der Protest richtet sich gegen den geplanten massiven Stellenabbau beim Flugzeughersteller.