Start Autoren Beiträge von Nadine von Piechowski

Nadine von Piechowski

36 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Nadine von Piechowski, Jahrgang 1992, studiert in dem Gebäude, in dem sie geboren wurde: die Finkenau 35, früher eine Geburtsklinik, heute die HAW Hamburg. Bislang hat sie nur nördlich der Elbe gelebt: In Kiel und Kopenhagen studierte sie Geschichte und Archäologie. Nadines ursprünglicher Plan: ein weiblicher Indiana Jones werden. Hut und Peitsche hat sie als Ausrüstung zum Abschluss schon geschenkt bekommen. Trotzdem will sie lieber in den Journalismus. Nadine absolvierte diverse Praktika, etwa in der Pressestelle des Bundes für Natur und Umweltschutz und bei „Radio Hamburg“ in der Redaktion. Beim Helms-Museum in Harburg lektorierte sie einen Ausstellungskatalog. Sie schreibt unter anderem für den Blog „Typisch Hamburch“. In ihrer Freizeit spielt sie Handball und versucht, mit ihrem bienenfreundlichen Balkon die Welt zu retten. Kürzel: nvp

Neue Artikel

Miniaturfiguren spielen mit Euromünzen. Zwei Figuren heben eine Centmünze hoch, eine sitzt auf einem Stapel Münzen. Auf dem roten Boden unter den Münzen steht „Hartz 4“. Das Bild steht symbolisch für Menschen, die Sozialhilfe beziehen.

2021 weniger Menschen auf Sozialhilfe angewiesen

2021 bezogen weniger Menschen Hartz IV als noch im Vorjahr. Das teilte das Jobcenter am Mittwoch mit. Die Zahl der Bezieher:innen von Sozialhilfe ist damit fast auf dem Stand wie vor der Pandemie.
Mann in pinkem Abendkleid

Männlichkeit im Minikleid

Unsere Kleidung ist ein Spiegel unseres Selbst. Sie kann befreien, aber auch einschränken. Mit dem Projekt "Manly" setzt sich Julian Wörndl dafür ein, modische Stereotypen aufzubrechen und Mode von toxischer Männlichkeit zu entkoppeln. Ein Gespräch über rosa Kleider und eine bessere Welt.
Neue Corona-Regeln für Hamburg: Bild vom leeren Millerntor-Stadion. Foto: Moritz Kindler/Unsplash

Nach Gespräch mit Senat: Doch keine „Geisterspiele“ im Profisport

Vergangene Woche beschloss der Hamburger Senat neue Corona-Regeln, die auch den Sport betreffen: "Geisterspiele" im Hamburger Profisport. Nach einem "klärenden Gespräch" mit dem Senat dürfen die Spiele nun aber doch mit Zuschauenden stattfinden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen