test

Sarah Lindebner

Sarah Lindebner, 1998 in Innsbruck geboren, scheint Heimweh nicht zu kennen: Für Workaways zog es sie bereits nach England, Island, Norwegen und Portugal, für ihr Bachelorstudium in Kommunikationswissenschaft nach München. Bei einer Produktionsfirma für Werbefilme räumte sie als Praktikantin Keller aus und wirkte bei einem Kurzfilm über eine Entführung mit. Technisches Knowhow erwarb sie während eines weiteren Praktikums in einer Dokumentarfilmproduktion. Bei einem halbjährigen Videojournalismus-Stipendium nahm sie die Kamera selbst in die Hand, um Nachtschichten in Bäckereien, Hotels und Krankenhäusern zu begleiten. Jetzt verbringt sie ihre Tage in den Redaktionsräumen von FINK.HAMBURG, wo die nächsten Filmprojekte auf sie warten. Lange wird es sicher nicht dauern, bis Sarah wieder die Koffer packt. Next Stop: die Mongolei. Kürzel: lin

Fahrrad fahren in Hamburg: Ein Königreich für ein Auto

Die Hamburger CDU klagt über die autofeindliche Politik des Senats, weil einige Parkplätze in Altona Fahrradwegen weichen sollen. Das verwundert - fühlt sich doch jede Fahrt mit dem Fahrrad wie ein Überlebenskampf an. Ein Kommentar.

Weltrekord in Hamburg: Schüler stapeln Konservendosen

Mit 3.425 gestapelten Dosen stellten Hamburger Schüler*innen einen Weltrekord auf: Kinder und Jugendliche errichteten vor dem Michel einen Christbaum aus Konserven- und Tierfutterdosen. Diese sollen an die Hamburger Tafel gespendet werden.

Tschentscher hält neue Cum-Ex-Untersuchungen für unnötig

Peter Tschentscher sieht die Cum-Ex-Geschäfte der damals landeseigenen HSH Nordbank als hinreichend aufgeklärt. Er erwarte durch weitere Untersuchungen keine neuen Ergebnisse.

Hinweise erbeten: Polizei sucht Betroffenen von rassistischem Angriff

Die Polizei sucht nach dem Mann, der Anfang Dezember in einem Linienbus rassistisch beleidigt und geschlagen wurde. Gegen einen 39-Jährigen wird ermittelt.

Notdienst Hamburg: Mehr Angebote über Feiertage

Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg weitet ihr Notdienstangebot aus: Notfallpraxen haben über die Feiertage länger geöffnet, der Arztruf Hamburg stellt zusätzliche Fahrzeuge für den Besuchsdienst. Hintergrund ist die hohe Zahl der Atemwegsinfektionen.

Elbvertiefung: Einigung im Schlick-Streit

Im Streit um den bei der Elbvertiefung anfallenden Schlick haben Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen eine Einigung erzielt. Vor Scharhörn soll kein Schlick entsorgt werden. Grund dafür ist das Naturschutzgebiet in der Nähe.

Klimaneutral bis 2045: Neue Klimaschutzziele für Hamburg

Der Hamburger Senat hat neue Klimaschutzziele beschlossen. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen um rund 70 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 reduziert werden. Bis 2045 will die Stadt klimaneutral sein.

Tschentscher: Offen für gemeinsame Olympia-Bewerbung

Bürgermeister Tschentscher zeigt sich offen für eine Beteiligung von Hamburg an einer Olympia-Bewerbung gemeinsam mit anderen Städten. Der Deutsche Olympische Sportbund arbeitet an einer Bewerbungsstrategie.

Ab 2023: Neue Bildungspläne für Hamburgs Schulen

Schulsenator Ties Rabe hat am Montag die neuen Bildungspläne vorgestellt. Der ursprüngliche Entwurf, der im März vorgestellt wurde, stand unter heftiger Kritik. Für die aktualisierte Version wurde Lehrstoff gekürzt und Lerninhalte präzisiert.