Start Faces of Filmfest

Faces of Filmfest

Schauspielerin Nina Hoss hält eine Trophäe in die Höhe.

“Ich bin im Moment beschenkt”

Nina Hoss, 44, Schauspielerin und Douglas-Sirk-Preisträgerin Die Silberne Muschel in San Sebastián, der Douglas-Sirk-Preis in Hamburg und dieses Jahr schon die Einladung als Mitglied zur Oscar-Academy. Was kann...
Ronja Niendorff moderiert beim Umwelttag des Michel Kinder- und Jugend-Filmfest.

“Für die Kinder ein Highlight: Stars hautnah erleben”

Ronja Niendorff leitet das Michel Kinder- und Jugendfilmfest und möchte Kinder aus ihrem Alltag locken und sie Neues erleben lassen.
Schauspieler Louis Hofmann bei der Premiere von "Deutschstunde".

“Meine Figur ist entweder nass oder verwundet”

FINK.HAMBURG war für die Weltpremiere von Christian Schwochows neuem Film "Deutschstunde" am roten Teppich und hat mit Louis Hofmann über seine Rolle und die Dreharbeiten gesprochen.
Armin Rohde auf dem roten Teppich von Christian Schwochows neuem Film "Deutschstunde".

“Leider schaffe ich nur zwei Filme”

Armin Rohde spielt im Spielfilm "Nachtschicht - Cash and Carry" die Rolle des Erichsen, einen Polizisten des Kriminaldauerdienstes. Es ist einer weiterer "Nachtschicht"-Krimi von Lars Becker.
Filmfest Hamburg Mitarbeiter Ticketverkauf

“Es gibt durchaus Filme, die Fragen aufwerfen”

Eva Altmeyer (28), Mitarbeiterin beim Filmfest Das Besondere am Filmfest Hamburg ist für mich, dass man Filme sehen kann, die normalerweise nicht auf die große Leinwand kommen. Zum...
"Hamburg ist geil" Jürgen Vogel

“Hamburg ist geil”

Jürgen Vogel (49), Schauspieler Hamburg ist meine Heimatstadt. Es machen tolle Kinos mit, und ich kann Familie und Freunde zur Filmvorstellung mitbringen. Ganz besonders klasse finde ich, dass...

“Es gibt kein großes Getue”

Hier werden Filme gezeigt, die wir in Hamburg normalerweise gar nicht zu Gesicht bekommen. Das ist wirklich ein vielschichtiges Programm und dazu kommt noch die tolle Atmosphäre, die sehr freundschaftlich ist. Es gibt kein großes Getue, kein wirbelndes Promi-Laufen. Hier trifft man die Zuschauer persönlich im Kino und das ist wirklich ein großer Spaß.

“Der Norden, der Sturm, die bewegenden Filme und die tollen Leute”

Hannes Hellmann (62), Schauspieler Der Norden, der Sturm, die bewegenden Filme und die tollen Leute, die sich hier in Hamburg treffen – das ist es, was für mich...

“Es ist nett und lokal und trotzdem international”

Martin May (56), Schauspieler Ich finde das Filmfest Hamburg sehr besonders. Es ist nett und lokal und trotzdem international. Eine ganz besondere Mischung.
Alfred Wiederspiel

“Wir haben nicht die Themen gesucht, sondern die Themen uns”

Festivalleiter Albert Wiederspiel (57) freut sich besonders auf den Regisseur Wim Wenders und seinen Film „Submergence“ sowie die ihn ehrende Laudation von Shirin Neshat.

Neue Artikel

Eine Hand hält ein Handy. Auf dem Bildschirm wird die Lensa-App angezeigt. Foto: Laura Reichhart

Lensa: Aussehen wie ein Superheld – mit Folgen

Mithilfe der "Lensa"-App verwandeln Menschen sich selbst in heldenhafte KI Avatare und posten die Resultate in den sozialen Medien. Allerdings steht die App in...
Mama und ich vor dem Campus Finkenau. Foto: Julia Chorus

Mit dem Servierwagen durch die Frauenklinik

In der Frauenklinik Finkenau wurden einst auch Hebammen ausgebildet. Meine Mama war eine von Ihnen. Seit 2010 gehört das Gebäude zur HAW Hamburg. Heute habe ich hier meinen Lebensmittelpunkt. Zusammen waren wir auf dem Campus unterwegs.

„Eine Bahn fährt auch mit ‘nem Bild drauf.“

FINK.HAMBURG war in der Ausstellung „Eine Stadt wird bunt“ und hat dort mit Kurator und Graffiti-Writer Oliver Nebel gesprochen. Er hat Einblicke in die Anfänge der Hamburger Graffiti-Szene gegeben.