Armin Rohde auf dem roten Teppich von Christian Schwochows neuem Film
Armin Rohde auf dem roten Teppich von Christian Schwochows neuem Film "Deutschstunde". Foto: Lisa Sophie Kropp

Armin Rohde (64), Schauspieler

„Ich habe mir ‚Nachtschicht‘ angesehen, da habe ich selbst mitgespielt und gleich gehe ich zu ‚Deutschstunde‘. Mehr Filme werde ich beim Filmfest leider nicht schaffen, weil ich nicht lange genug in Hamburg bin, um noch mehr zu sehen.

Übernächste Woche fange ich dann mit den Dreharbeiten für ‚Der gute Bulle‘ an. Das ist bereits der dritte Teil und mein dreißigster Film mit Lars Becker.“

Vorheriger ArtikelDigital Reality in der Speicherstadt
Nächster Artikel„Meine Figur ist entweder nass oder verwundet“
Lisa Sophie Kropp, Jahrgang 1994, braucht zum Feierabend kein Bier, sondern ein Stück Käse. Für ihren Bachelor in Inklusiver Pädagogik pendelte sie drei Jahre lang von Hamburg nach Bremen und kann seitdem in jeder Bahn schlafen. Nach dem Studium lernte sie in Australien Wein herzustellen, schlürfte Pho in Vietnam und ergriff auch in Thailand Pad Thai für gutes Essen. Zurück in Hamburg stieg sie konsequenterweise als freie Mitarbeiterin des Magazins „Food and Travel“ ins Berufsleben ein. Für das „Hamburger Abendblatt“ schrieb sie über die besten Grillplätze und das Kulturprogramm Harburgs. Neben den Deichtorhallen und dem Deutschen Schauspielhaus findet man Lisa häufig im Abaton. Sie liebt deutsche Filme – aber nicht Matthias Schweighöfer. Der ist ihr zu cheesy. Kürzel: lis