Start Fair Fashion

Fair Fashion

Fair Fashion, Slow Fashion, Upcycling, Recycling – was steckt eigentlich hinter diesen Begriffen, wenn es um nachhaltige Mode geht? Welchen Labels und Siegeln kann man vertrauen? Und wo kann man sich am besten über Green Washing informieren? In der Rubrik „Fair Fashion“ geben wir euch Antworten auf diese Fragen.

Frau trägt große, kreisförmige Ohrringe mit grüner Fläche. Ein Oberteil aus weißem Bioplastik und eine Tasche mit Elementen aus Bioplastik.

Revolutioniert Bioplastik die Textilindustrie?

Ohrringe aus Agar Agar, Leder aus Kombucha und ein essbares Kleid aus Apfelpektin: Studierende der HAW Hamburg experimentieren mit Bioplastik. Und das unter Corona-Bedingungen: Im Zoom-Seminar und in der eigenen Küche.
Nachhaltige Sportkleidung aus Hamburg

Cradle-to-Cradle: Mode ohne Müll

Das Kreislaufmodell Cradle-to-Cradle bietet einen Lösungsweg, um Verschwendung und Überproduktion zu verhindern. Wie der Ansatz in der Praxis Anwendung finden kann, zeigt ein Hamburger Sportlabel.
Zelte in neuem Gewand: Upcycling von Tentation

Tentation: Wenn aus Zelten neue Mode wird

Früher Campingbett, heute Bauchtasche: Katrin Rieber macht Klamotten aus alten Zelten und gibt dem Material so ein neues Leben. Tentation heißt ihr nachhaltiges Modelabel aus Hamburg. Die Idee zum Upcycling kam ihr auf einem Festival.
SuzanneDarouiche vor dem Eingang zum Atelier von Vagabunt.

Fair Fashion statt Bussi, Bussi

Europa, Afrika und Orient: Suzanne Darouiche verknüpft die Welten mit Social Fashion. Der rote Faden in ihrem Leben: Ihre Begeisterung für Modedesign und soziales Engagement in Hamburg und Benin.

Neue Artikel

Frau trägt große, kreisförmige Ohrringe mit grüner Fläche. Ein Oberteil aus weißem Bioplastik und eine Tasche mit Elementen aus Bioplastik.

Revolutioniert Bioplastik die Textilindustrie?

Ohrringe aus Agar Agar, Leder aus Kombucha und ein essbares Kleid aus Apfelpektin: Studierende der HAW Hamburg experimentieren mit Bioplastik. Und das unter Corona-Bedingungen: Im Zoom-Seminar und in der eigenen Küche.
Gästenfans, Fußball, HSV FC St. Pauli Lokalderby

Gästefans wieder in Stadien erlaubt – pünktlich zum Lokalderby

Gute Nachrichten für alle Fußballfans: Ab dem dritten Spieltag sind wieder Gästefans in Stadien erlaubt – rechtzeitig zum Derby zwischen HSV und St. Pauli.
U-Bahnstation St. Pauli mit einfahrender U-Bahn

HVV-Sommerangebot: Kostenlose Mitfahrt auf HVV-Abokarten

Ab heute können Abonnent:innen von HVV-Abokarten weitere Personen auf ihren Fahrten mitnehmen. Das Angebot ist zeitlich begrenzt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen