Start News Seite 96

News

Max-Brauer-Allee Umbauarbeiten

Umbaupläne für 2019

Weniger Platz für Autofahrer auf der Max-Brauer-Allee

Mehr Platz für Fahrräder und Busse: Eine der Hauptverkehrsadern Hamburgs, die Max-Brauer-Allee, wird für die Förderung des Öffentlichen Nah- und des Radverkehrs umgebaut und teilweise auf eine Autospur reduziert.
Traditionswerft Blohm + Voss

Hamburger Hafen

Blohm + Voss verkleinert Werft

Kostendruck und eine geringe Auftragslage zwingen die Traditionswerft Blohm + Voss zum Handeln. Das Werftgelände wird verkleinert, Stellen abgebaut und Kürzungen vorgenommen. Der Standort Hamburg soll bewahrt werden.
Anstieg der Drogentoten

Drogenmissbrauch

Mehr Drogentote in Hamburg

Zum vierten Mal in Folge steigt die Zahl der Drogentoten in Deutschland. Hamburg ist trauriger Spitzenreiter. In keiner anderen deutschen Millionenstadt gab es eine ähnlich große Zunahme.

Aufgrund falscher Angaben bei der Fusion mit WhatsApp muss Facbeook nun eine hohe Strafe zahlen.

EU-Kommission

Facebook muss 110 Millionen Euro Strafe zahlen

Nach der Übernahme von WhatsApp versicherte Facebook, ein automatischer Abgleich der Nutzerdaten beider Dienste sei nicht möglich. Diese Angaben erwiesen sich allerdings als falsch. Nun muss Facebook eine hohe Strafe zahlen.
Umweltsenator Jens Kerstan Luftreinhalteplan

Umwelt

Aktionsplan gegen dicke Luft vorgestellt

Wie kann die Luft in Hamburg besser werden? Der Luftreinhalteplan des rot-grünen Senats soll Antworten geben. Der Plan sieht unter anderem ein Fahrverbot für Diesel-Autos auf zwei Hamburger Straßen vor.
Micha Teuscher Präsident HAW

Hochschulpolitik

Neuer HAW-Präsident tritt Job an

Der neue Präsident der HAW Hamburg hat heute seinen ersten Arbeitstag. Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Micha Teuscher wurde am Morgen offiziell begrüßt.
Demonstration, G20, 1.Mai, Polizei, Rote Flora

Demonstrationen

1. Mai verlief ruhiger als erwartet

In Hamburg fanden am 1. Mai wie in jedem Jahr etliche Demonstrationen statt. Es gab kaum Krawalle in der Stadt, nur am Abend vereinzelt Konfrontationen zwischen Polizei und...
Die HafenCity Universität im Hamburger Hafen. Hier findet im Juni der Civil20-Gipfel der internationalen Zivilgesellschaft statt.

Zivilgesellschaft und G20

C20 trifft sich in der HafenCity Universität

Am 18. und 19. Juni findet in der HafenCity Universität (HCU) der Civil20-Gipfel statt. Der Zusammenschluss internationaler zivilgesellschaftlicher Organisation reflektiert die inhaltliche Arbeit der G20 und erarbeitet gemeinsame Positionen zu global relevanten Themen.
Lehrerin, Schülerin, Inklusionsklasse

Inklusion an Hamburger Schulen

Bessere Unterstützung für behinderte Schüler

Eigentlich sollte das Thema Inklusion an Hamburgs Schulen längst angekommen sein. Doch die Realität sieht anders aus. Eine Initiative hat daher eine Petition gestartet und einen Etappensieg...
Hamburg, Elbphilharmonie

Elbphilharmonie wird G20-Treffpunkt

Konzert für G20-Teilnehmer in der Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie wird Schauplatz des G20-Gipfels. Staats- und Regierungschefs treffen sich im Kleinen Saal zum Abendessen und werden ein Konzert unter Leitung von Kent Nagano hören.  Vom 7. bis...

Neue Artikel

Around 4,500 people came on 5 June to demonstrate against racism and police violence in front of the US Consulate. Photo: Maja Andresen.

Interview | Black Lives Matter

Racism: „You will always tell the story from the perspective of the White people.“

After the death of George Floyd: Thousands of people demonstrated in Hamburg against racism and police violence. Abimbola Odugbesan organized the demonstrations. An interview about the Black Lives Matter movement.
Auto im Elbtunnel

What moves car owners?

Privately owned cars keep gaining a bad reputation in cities. Germany is known as a paradise for cars. And the heart of people in Russia also beats for cars. We talked to car owners in St. Petersburg and Hamburg about their vehicles.

Ungewollt nackt im Netz

Non Consensual Porn: „Da gehen Leute dran kaputt“

Intime Fotos und Videos werden oft auch ohne Zustimmung der dargestellten Personen ins Netz hochgeladen. Das Hamburger Start-up „Am I in Porn?“ bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, ungewollte Aufnahmen aufzuspüren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen