Vom 11. bis 13. Juli 2019 gibt es am Kunst- und Mediencampus der HAW Hamburg wieder verrückte Maschinen, tolle Illustrationen und Data-Storytelling-Projekte zu sehen. FINK.HAMBURG öffnet seinen Newsroom.

Alle Jahre wieder und doch immer anders: Auch in diesem Jahr veranstaltet die HAW Hamburg eine Sommerausstellung auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg. Vom 11. bis zum 13. Juli präsentieren Studierende der Departments Design, Medien und Information beim Rundgang Finkenau ihre Projekte und Abschlussarbeiten.

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf dem Campus, an dem knapp 3.000 Studierende in drei Departments untergebracht sind. Sie wollen Einblicke in unterschiedliche Designbereiche, innovative Techniken und aktuelle Themen der angewandten Informationswissenschaften geben. Los geht es am Donnerstag, 11. Juli, um 18 Uhr.

Programm im FINK.HAMBURG-Newsroom

Am Donnerstag und Freitag können sich Besucher*innen in der Redaktion von FINK.HAMBURG umsehen. Im Newsroom (Raum 250/252) zeigen die Studierenden des Masterstudiengangs Digitale Kommunikation wie der Alltag bei einem Onlinemagazin aussieht. Und erstmals gibt es FINK.HAMBURG auch als Printprodukt.

Trotzdem: Wir bleiben digital. Auf den Rechnern kann man sich durch die Social-Media-Kanäle von FINK.HAMBURG klicken und Videos aus dem vergangenen Semester anschauen. Außerdem gibt es ein interaktives Faktencheck-Quiz, bei dem man grundlegende Recherchefähigkeiten im Netz unter Beweis stellen. In Kooperation mit dem Gameslab der HAW wird ein multimediales Scrollytelling über den Abriss des City-Hofs vorgestellt.

Im Flur vor dem Newsroom zeigen Studierende des Vorgängerjahrgangs anhand von wissenschaftlichen Postern welche Projekte sie in Unternehmen wie Spiegel Online, Beiersdorf, oder in NGOs umgesetzt haben.

Eine Übersicht zum gesamten Programm gibt es hier.

WANN: Vom 11. Juli 2019 bis 13. Juli 2019.
WO: HAW Hamburg, Kunst- und Mediencampus Hamburg, Finkenau 35.

Vernissage: Donnerstag, 11. Juli 18 bis 23 Uhr.

Ausstellung: Freitag, 12 Juli 14 bis 21 Uhr und Samstag, 13 Juli 12 bis 18 Uhr.

mas

Vorheriger Artikel„Fridays For Future“ an Europas größter CO2-Quelle
Nächster ArtikelDie 7 schönsten Beachclubs in Hamburg
Max Schulte, Jahrgang 1993, steht auf komplexe Zusammenhänge. Seine Lieblingsserie ist “Mad Men” - trotzdem gendert er seine Texte und raucht nicht. Bei einem Besuch in Bologna entdeckte der gebürtige Hammer seine Vorliebe für ungewöhnliche Arrangements, als er die Eiscremesorten Erdnuss-Karamell mit Pistazie kombinierte. Dieser Neigung blieb er bei seinem Bachelor treu und studierte Journalismus und Unternehmenskommunikation in Köln. Nebenbei arbeitete er in der PR-Abteilung des psychologischen Marktforschungsinstituts Rheingold und pendelte für ein Praktikum bei der Deutschen Post DHL Group nach Bonn. Dort brachte er ITlerinnen und ITlern das Kommunizieren bei. Das Studium der Digitalen Kommunikation an der HAW Hamburg ist da doch nur logische Konsequenz. Kürzel: mas

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here