Nachdem sie öffentlich die schwierigen Arbeitsumstände in der Asklepios Klinik in St. Georg kritisierte, wurde einer Pflegerin gekündigt. Ihre Kolleg*innen hielten deshalb eine Mahnwahche vor dem Krankenhaus ab. Wir waren dort.

Mehr zum Arbeitssituation des Hamburger Pflegepersonals, erfahrt ihr im Videobeitrag „Pflegekräfte fordern: Höhere Löhne statt Applaus“.

Umfrage zur Pflege in der Corona-Krise

Die HAW Hamburg lädt Hamburger Pflegepersonal ein, an der aktuellen Covid19-Pflege-Studie teilzunehmen: Wie verändern sich die Arbeistzustände durch die Krise?  Beteiligen könnt ihr euch über den Online-Fragebogen.

Vorheriger ArtikelProfessorin Uta Gaidys in den Wissenschaftsrat berufen
Nächster ArtikelVendée Globe: Hamburger Extremsegler unter den ersten Fünf
Mali-Janice Paede, Jahrgang 1993, streitet oft mit ihrem Vater über Feminismus-Themen. Zum Beispiel bei der gendergerechten Sprache sind die beiden völlig unterschiedlicher Meinung. Ansonsten hat sie von ihm aber auch durchaus wertvolle Dinge gelernt – etwa das Licht nicht unnötig lange brennen zu lassen und den Kühlschrank schnell wieder zu schließen. Die gebürtige Hamburgerin studierte Nachhaltigkeitshumanwissenschaften und Kulturwissenschaften in Lüneburg. Zurück in ihrer Heimatstadt interviewt sie für die Hamburg Kreativ Gesellschaft gerade am liebsten bildende Künstler, Theaterbetreiber und neulich auch den Inhaber eines Indieverlags. Ausgleich findet sie beim Vinyasa Yoga. Das hilft ihr auch, ihre Tollpatschigkeit in den Griff zu kriegen: Mali fällt oft etwas aus der Hand. Ihre Teetasse fängt sie mittlerweile schon wieder auf. Kürzel: maj
Maja Andresen, Jahrgang 1994, trainierte in Spitzenzeiten vierzehnmal die Woche für Spitzenzeiten. Mit 17 entdeckte sie jedoch die Welt jenseits des Triathlons. Nach einem Jahr Work & Travel in Neuseeland tauschte sie die Kleinstadtidylle in Schleswig-Holstein gegen das Großstadtleben in Wien ein. Dort studierte sie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Ihrem Interesse für Bewegtbild ging sie als Set-Runner beim Tatort Hamburg nach. Das gefiel ihr so gut, dass sie ihr Studium für zwei weitere Filmproduktionen unterbrach. Jetzt kennt sie auch die ausgefallenen Kaffeevorlieben von Bully Herbig und Matthias Schweighöfer. Nach dem Studium entwickelte und produzierte sie bei der ZEIT Akademie in Hamburg E-Learnings und schrieb für den dazugehörigen Blog. Sport macht Maja immer noch. Aber nur dreimal die Woche. Kürzel: man

1 KOMMENTAR

Comments are closed.