Start Corona

Corona

Pakete packen für bedürftige Studierende

In der Corona-Zeit sind mehr Menschen auf Hilfe angewiesen. Engagement muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Der Student Belami packt beispielsweise Corona-Care-Pakete – und versorgt damit auch andere Studierende.
Schwarz-weiß Portrait von Hans-Peter Jansen

Der Glaube an die große Leinwand

Corona hat den Kinobetrieb zum Erliegen gebracht. Für Hans-Peter Jansen war es das schwerste Jahr seit Beginn seiner Karriere als Kinobetreiber. Ihm gehören sechs Kinos in und um Hamburg. Warum er dennoch zuversichtlich ist, wie er auf diese besondere Zeit zurückblickt und was sich in der Filmbranche verändert hat.
Party, Alternativen müssen her

Feiern während Corona: Alternativen müssen her

Die Polizei musste am Wochenende erneut viele Corona-Verstöße ahnden und Feiern von Jugendlichen unterbinden. Um mit der Pandemie weiterzuleben, müssen Alternativen her. Es gibt bereits Ansätze.

Die wichtigsten Fakten zur Corona-Impfung

Seit dem 7. Juni können sich bundesweit alle Bürger:innen impfen lassen. FINK.Hamburg beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Impfen in Hamburg.
HAW Hamburg erhält Förderung für Digitalisierung

Wintersemester soll wieder in Präsenz stattfinden

Die Inzidenzzahlen sinken, die Studierenden werden nach drei Semestern Online-Lehre ungeduldig: Wann geht es wieder auf den Campus? Laut Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank ist eine Rückkehr zur Präsenzlehre ab Oktober realistisch.
Hamburger Messehallen, Impfzentrum Hamburg

Corona-Impfung: Wie bekomme ich einen Impftermin in Hamburg?

Am 7. Juni entfällt die Impfpriorisierung für eine Corona-Impfung in ganz Deutschland. So auch in den Hamburger Arztpraxen – das Impfzentrum Hamburg hält an der Priorisierung fest. Was Impfwillige tun können, um an einen Impftermin zu gelangen, verrät FINK.HAMBURG.

Alkoholverbot für Schanze und St. Pauli

Nach den Ausschreitungen und Regelverstößen am vergangenen Wochenende hat der Senat am heutigen Dienstag strengere Corona-Regeln und ein Alkoholverbot für sogenannte Hotspots beschlossen.
Jogger und Radfahrer an der Alster

Diese Corona-Regeln gelten ab jetzt

Lockerungen für Hamburg: Ab diesem Dienstag gelten die neuen Regeln für private Kontakte, Schulen, Freizeitaktivitäten, den Tourismus und die Impfpriorisierung. Wir zeigen, was sich ändert.
Epidemiologe Prof. Dr. Reintjes spricht über Mutation, Impfungen, Pandemie. Foto: Paula Markert / HAW Hamburg

„Wenn wir die Maßnahmen lockern, ist bald mit steigenden Zahlen zu rechnen“

Mutationen, Impf-Privilegien, "No-Covid"-Strategie: Der Corona-Alltag ist um einige Schlagworte reicher. Was bedeuten sie für den Kampf gegen die Pandemie? FINK.HAMBURG hat bei einem Epidemiologen nachgefragt.
Für die Hamburger Brauereien sind die geschlossenen Bars und Restaurants ein großes Problem. Foto: Lucas Rudolf

Hamburger Brauereien fordern Unterstützung

Was haben Festivals und Bars gemeinsam, außer dass wir seit fast einem Jahr darauf verzichten müssen? Es wird dort viel Bier getrunken. Dadurch sind auch Brauereien von Corona betroffen, Unterstützung gibt es kaum. FINK.HAMBURG hat sich bei zwei Hamburger Brauereien umgeschaut.

Neue Artikel

Titelbild mit Moderatorin Alina Pinckvoß und Gast Laura Wrobel

FINK Funk: Digitalisierung im Journalismus

Am 18. Juli ist in Deutschland wieder Digitaltag. Auch wir sind dabei: mit einer neuen FINK-Funk-Folge. Im dem Podcast sprechen unsere Redakteurinnen Alina Pinckvoß und Laura Wrobel über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung im Jounalismus.
Fridays for Future Hamburg: Annika Kruse sthet auf Posium und spricht ins Publikum.

„Früher oder später wird es uns alle betreffen“

Durch Corona ist die Klimakrise in den Hintergrund gerückt. Annika Kruse, eine der Sprecher:innen von Fridays for Future Hamburg, blieb auch während der Pandemie aktiv. Sie engagiert sich durchgehend für eine klimagerechtere Welt.
Deutschland, Deutsche Nationalmannschaft, Public Viewing, Europameisterschaft, Public Viewing

Fußball, Bier und Luca-App: Public Viewing auf St. Pauli

Endlich mal wieder was los auf St.Pauli. Beim Public Viewing zum ersten EM-Spiel der deutschen Elf kamen rund 400 Menschen auf dem Spielbudenplatz zusammen. Trotz der 1:0 Niederlage gegen Frankreich war die Stimmung unter den Fans hervorragend.