Start Corona

Corona

Corona-Impfung in Hamburg – ein Überblick

Impfangebote in Hamburg: Alle Anlaufstellen im Überblick

Ob Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung: In Hamburg gibt es prinzipiell viele Möglichkeiten, sich gegen Corona impfen zu lassen. Alle Anlaufstellen findest du hier im Überblick.
Eine Frau zeigt ihren Arm mit einem Pflaster, das sie nach der Impfung bekommen hat.

Links impfen, rechts beten

Seit Juni können sich alle Erwachsenen in Deutschland impfen lassen – doch längst nicht alle tun das. Wer lässt sich jetzt eigentlich noch impfen? Ein Besuch in der St. Gabriel Gemeinde.
Epidemiologe Prof. Dr. Reintjes spricht über die aktuelle Corona-Situation. Winter, Infektionen, Impfung, Hamburg, Impfen

„Diesen Winter heißt es: Impfen oder Infektion“

Inzidenzen und Hospitalisierungen steigen an - Erinnerungen an den letzten Corona-Winter werden wach. Doch wie gefährlich wird es diesen Winter wirklich? Und welche Rolle spielen die Impfungen? Epidemiologe Ralf Reintjes im Interview.
Impfzentrum, Wiedereröffnung, Hamburg, Impfzentren

Wiederöffnung des Hamburger Impfzentrums nicht geplant

Geht es nach Gesundheitsminister Spahn, sollen die Länder für die Booster-Impfungen die Impfzentren wieder öffnen. In Hamburg ist das nach FINK.HAMBURG-Informationen derzeit nicht geplant.
2G-Option

2G-Option: Winter is coming und wir brauchen Geimpfte

Die 2G-Option in Hamburg wird ab Samstag ausgeweitet. Sie steht dann auch für Geschäfte, körpernahe Dienstleistungen und Weihnachtsmärkte zur Verfügung. Anstelle einer Pflicht können die Betreiber entscheiden, was bei ihnen gilt. Ein guter erster Schritt.
Gelangweielte Business Frau vor ihrem Laptop zum Beispiel bei Zoom Call

Warum machen uns Video-Calls so müde?

Viele Studierende waren in den letzten Monaten täglich bei Online-Vorlesungen über eine Videokonferenztool. Aber warum sind die so anstrengend? Svea Lübstorf und Oliver Reis haben bei einem Workshop an der HAW Hamburg erklärt, was hinter dem Phänomen "Zoom-Müdigkeit" steckt.
Corona Impfung: Frau bekommt Pflaster auf Arm geklebt nach einer Impfung.

Impfungen ohne Termin für Handwerker:innen

Hamburg bietet für Handwerker:innen ab sofort Corona-Impfungen ohne Termin an. Das Ziel: Menschen erreichen, die Termine schwer einhalten können. Auch das Kreuzfahrtschiffspersonal soll durchgeimpft werden.
Hamburger Messehallen, Impfzentrum Hamburg, Inzidenz in Hamburg

Wieder zweistellig: Inzidenz steigt auf 10,8

In Hamburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz über das Wochenende auf 10,8 gestiegen – eine Altersgruppe ist dabei besonders betroffen. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher bleibt trotzdem optimistisch.
Symbolbild eines falsch-positiven Schnelltests

Warum aktuell 80 Prozent der positiven Schnelltests falsch sind

80 Prozent der Hamburger:innen, die derzeit ein positives Schnelltestergebnis erhalten, sind gar nicht mit dem Coronavirus infiziert. Was bedeutet das für die Aussagekraft der Schnelltests?
Symbolbild Impfen in Hamburg

Studierende zum Impfen aufgerufen

Die Impfkampagne in Hamburg geht weiter. Erstmals ruft die Sozialbehörde Studierende auf, sich im Impfzentrum gegen Covid-19 impfen zu lassen. Dies hat möglicherweise auch Konsequenzen für Hochschulöffnungen im Wintersemester.

Neue Artikel

Zoom Call

2G-Lehre: Zieht die HAW nach?

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen wechselt die Universität Hamburg kommende Woche zum 2G-Lehrbetrieb. Wie sieht es an der HAW Hamburg aus?
Die schwere, dunkle Holztür zur Nummer 26 in der Rothenbaumchaussee.

Das Haus des Paul Levy: Historische Detektivarbeit

Auf den ersten Blick weist die schlichte Erscheinung der Nummer 26 nicht auf die zahlreichen Geschichten hin, die das Gebäude in der Rothenbaumchaussee birgt. Autor Michael Batz hat sechs Jahre lang in Archiven nach ihnen gesucht. Und das wegen einer alten Klarinette.
Peter Tschentscher neben Hans Schäfers bei der Führung im Norddeutschen Reallabor in Hamburg-Bergedorf.

Klimawandel: Bergedorfer Wasserstoff soll’s richten

Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit müssen keine Gegensätze darstellen – das beweist das Verbundprojekt Norddeutsches Reallabor. Forschende der HAW arbeiten dort am größten Energiewende Projekt Norddeutschlands. Das nahm auch Hamburgs Erster Bürgermeister zum Anlass, das Technologiezentrum zu besuchen.