Start Autoren Beiträge von Martin Tege

Martin Tege

38 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Martin Tege, Jahrgang 1990, ist leidenschaftlicher Musiker. Während seines Studiums der Kulturwissenschaften an der Uni Lüneburg entdeckte er seine Begeisterung für den Journalismus. Nach diversen Praktika wurde der gebürtige Mecklenburger freier Journalist beim Magazin „Rolling Stone“, für das er neben News auch Konzert- und Plattenrezensionen schreibt. Wenn er nicht gerade als Gitarrist mit seiner Bigband auf Tour ist, interessiert er sich aber auch für Geschichten aus Wissenschaft, Politik und Technik – und für soziale Themen. Fußball dagegen ist ihm „mehr als egal“.
Von Hamburg in die Konzentrationslager Auschwitz und Ravensbrück: Als kleines Mädchen wird Else Baker von den Nazis deportiert – und überlebt.

NS-Zeitzeugin Else Baker

„Ich habe Auschwitz überlebt“

Stefanie Sargnagel, Shitstorm, Interview

Interview Stefanie Sargnagel:

„Diese Shitstorms finde ich gut“

Kulturtipps-für-den-Dezember-CC-BY-2.0--Kristina-Servant-

9 Kulturtipps für den Dezember

Weihnachtsmarkt ist nicht genug

Jörg Pollmann sorgt als Hafenkapitän für fließenden Verkehr und Sicherheit im Hafenbecken. Foto: HPA/ Gregor Schläger

Hafenkapitän im Porträt

Ostfriesische Gelassenheit im Hafenbecken

Adventskalender

Adventskalender

7. Türchen: Verrückte Weihnachtsbräuche

8 Kulturtipps für den November

Dank Kunst wird es diesen Monat bunt

Der Winterdom beginnt Anfang November. Einige mutige Dom-"Checker" dürfen als erste die Fahrgeschäfte ausprobieren.

Volksfest

Winterdom sucht „Checker“

Livemusik-Preis

Clubs bekommen „Applaus“

Hamburger Klimabericht

Noch mehr Regen im Winter und drohende Sturmfluten

Neue Artikel

Grote entschuldigt sich bei Polizei

Umtrunk-Affäre

Innensenator Grote entschuldigt sich bei Polizei

Das Aktionsschiff der Greenpeace Organisation

Klimawandel

Greenpeace-Report: Nord- und Ostsee werden wärmer

Durch zunehmenden Temperaturanstieg in Nord- und Ostsee drohen massive Änderungen der Meeresumwelt. Auch Deutschlands einzige Walart, der Schweinswal, ist stark gefährdet.
Bei Airbus in Hamburg sollen 2.000 Stellen abgebaut werden. IG Metall stellt als Protest 2.000 Stühle auf. Foto: Christian Charisius/dpa

Stellenabbau

Protest bei Airbus Hamburg: IG Metall stellt 2.000 Stühle auf

Als Teil einer bundesweiten Aktion stellt die IG Metall 2.000 Stühle vor dem Airbuswerk in Finkenwerder auf. Der Protest richtet sich gegen den geplanten massiven Stellenabbau beim Flugzeughersteller.