Start Autoren Beiträge von Martin Tege

Martin Tege

38 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Martin Tege, Jahrgang 1990, ist leidenschaftlicher Musiker. Während seines Studiums der Kulturwissenschaften an der Uni Lüneburg entdeckte er seine Begeisterung für den Journalismus. Nach diversen Praktika wurde der gebürtige Mecklenburger freier Journalist beim Magazin „Rolling Stone“, für das er neben News auch Konzert- und Plattenrezensionen schreibt. Wenn er nicht gerade als Gitarrist mit seiner Bigband auf Tour ist, interessiert er sich aber auch für Geschichten aus Wissenschaft, Politik und Technik – und für soziale Themen. Fußball dagegen ist ihm „mehr als egal“.

Neue Artikel

Tabu Periode: Frau mit blutiger Hose sitzt auf einer Treppe.

Lasst uns endlich über die Periode sprechen

Die Periode ein Tabuthema, das menstruierende Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt und fester Bestandteil ihres Alltags ist. Dennoch wird darüber nicht offen gesprochen. Warum ist das so? Lasst uns endlich über die Periode sprechen.
Kliniken Hamburg: Leerer OP-Saal

Kliniken in Hamburg erhalten acht Millionen Euro

Die Kliniken in Hamburg erhalten von der Stadt acht Millionen Euro für den Infektionsschutz in diesem Jahr. Die Krankenhäuser können mit dem Geld medizinische Geräte erneuern. Der Senat hat am Dienstag einen entsprechenden Beschluss gefasst.
Musical Mamma Mia in Hamburg: Die Darstellerinnen Jennifer van Brenk (Tanja), Anna Thorén (Donna) und Franziska Lessing (Rosie).

Musical „Mamma Mia!“ zurück in Hamburg

Das Musical „Mamma Mia!“ kommt zurück nach Hamburg. Am 11. September feiert das Musical mit den Songs von Abba im Theater Neue Flora seine zweite Premiere – nach 20 Jahren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen