Start Autoren Beiträge von Victoria Szabó

Victoria Szabó

21 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Victoria Szabó, Jahrgang 1996, trägt gerne schwarz. Diese schlichte Eleganz entspricht ihrem Gefühl für Ästhetik und die spielt für sie als visueller Mensch eine große Rolle. Ihre Bachelorarbeit in Publizistik und Kommunikationswissenschaften schrieb sie über die Wirkung von Produktdesign auf Konsumierende. Ihre Leidenschaft für das Schöne lebte die gebürtige Österreicherin als Redakteurin für die Kulturzeitschrift „The Gap“ aus. Dort schrieb sie über Galerieeröffnungen und Fotografieausstellungen. Dass Kultur auch viel mit Nachhaltigkeit zu tun haben kann, entdeckte sie bei ihrer Arbeit für das Magazin „Biorama“, für das sie etwa einen Festivalguide über nachhaltige Festivals zusammenstellte, Tipps für Bio-Glitzer inklusive. Ein Praktikum bei den Wiener Linien führte sie weg vom Journalismus und hin zur PR. Sie plante den Instagram-Feed des städtischen Verkehrsbetriebs und betreute den Unternehmens-Blog mit. Ihr Vorhaben für den Neuanfang in Hamburg: Das Leben auf die Wiener Art genießen, flanieren und Spritzer trinken. Alsterwasser ist auch okay. Kürzel: vis

Neue Artikel

Einigung im Tarifstreit zwischen IG Metall und Nordmetall:

Metaller bekommen deutlich mehr Geld

Der Arbeitgeberverband Nordmetall und die IG Metall haben sich im Tarifstreit geeinigt. Das Ergebnis: Arbeitnehmer der Metall- und Elektroindustrie erhalten eine zweistufige Lohnerhöhung plus eine steuerfreie Inflationsprämie.
Ein Mann beim Trainieren. Möglicherweise für den Hyrox-Wettbewerb.

Hyrox: Wie fit sind die Hamburger?

Am Samstag findet in den Hamburger Messehallen der Fitness-Wettbewerb Hyrox statt. Das Fitness-Event verbindet Ausdauer- und Kraftsport und ist für Jedermann konzipiert.
Zwei Netzteile in Steckdosen. Die Strompreise steigen weiter.

Vattenfall erhöht Strompreise um 25 Prozent

Vattenfall, der größte Energieversorger Hamburgs hat eine weitere Preissteigerung der Energiekosten ab Februar 2023 angekündigt. Rund 700.000 Hamburger Kunden zahlen dann durchschnittlich 25 Prozent mehr.