Start Autoren Beiträge von Victoria Szabó

Victoria Szabó

21 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Victoria Szabó, Jahrgang 1996, trägt gerne schwarz. Diese schlichte Eleganz entspricht ihrem Gefühl für Ästhetik und die spielt für sie als visueller Mensch eine große Rolle. Ihre Bachelorarbeit in Publizistik und Kommunikationswissenschaften schrieb sie über die Wirkung von Produktdesign auf Konsumierende. Ihre Leidenschaft für das Schöne lebte die gebürtige Österreicherin als Redakteurin für die Kulturzeitschrift „The Gap“ aus. Dort schrieb sie über Galerieeröffnungen und Fotografieausstellungen. Dass Kultur auch viel mit Nachhaltigkeit zu tun haben kann, entdeckte sie bei ihrer Arbeit für das Magazin „Biorama“, für das sie etwa einen Festivalguide über nachhaltige Festivals zusammenstellte, Tipps für Bio-Glitzer inklusive. Ein Praktikum bei den Wiener Linien führte sie weg vom Journalismus und hin zur PR. Sie plante den Instagram-Feed des städtischen Verkehrsbetriebs und betreute den Unternehmens-Blog mit. Ihr Vorhaben für den Neuanfang in Hamburg: Das Leben auf die Wiener Art genießen, flanieren und Spritzer trinken. Alsterwasser ist auch okay. Kürzel: vis

Neue Artikel

Online-Ringvorlesung Entrepreneurship an der HAW Hamburg ab dem 20. Oktober 2021

Ringvorlesung Entrepreneurship: Hilfe beim Gründen

Gründen – wie geht das eigentlich? In einer Online-Ringvorlesung der HAW Hamburg lernen die Startups von morgen, wie sie erfolgreich sein können. In den nächsten fünf Wochen finden Vorlesungen zu Ideenfindung, Finanzierung und Rechtsfragen statt.
Blaulicht der Polizei in der Nacht. Schlägerei

Massenschlägerei vor Bordell in Hamm

20 Beteiligte, zwei Verletzte und 15 Streifenwagen: Am Dienstagabend kam es vor einem Bordell in Hamm zu einer Schlägerei. Auslöser sei ein Streit zwischen einer Prostituierten und einem Freier gewesen.
Ab November startet das Winternotprogramm der Stadt Hamburg

Winternotprogramm für Obdachlose startet wieder

Im Winter sind Obdachlose der Kälte besonders ausgesetzt, deshalb startet das Winternotprogramm der Stadt Hamburg wieder. Dieses Jahr mit 1000 zusätzlichen Schlafplätzen.