Start Technik Seite 16

Technik

Von 3-D-Druckern bis hin zur Luftfahrtbranche: Das Ressort Technik berichtet über Entwicklung und Trends zu digitalen und technischen Themen in der Stadt Hamburg.

Computer + Eltern = Fragezeichen. Bild: pixabay / Grafik: Johanna Röhr

7 Sätze, die Eltern vor dem Computer sagen

Wenn die Eltern beim nächsten Besuch mal wieder anfragen, ob ihr nicht kurz helfen könntet, ist euch klar: Es wird Stunden dauern. Stark bleiben und dran denken: "Payback Time". Auch wenn es manchmal echt hart ist.

Zwischen Lolitas und Kriegern

Wenn man in der HafenCity Lolitas, Krieger und Fantasiewesen trifft, dann kann das nur an der Games- und Mangamesse Magnology liegen.
Hochbahn, Bus, Ladestation

E-Mobilität: Hamburg lädt die Akkus auf

In Amsterdam fahren 5000 Autos mit reinem Elektroantrieb. Wie sieht es in Hamburg aus? Und gibt es schon öffentliche Verkehrsmittel mit Akku? 7 Fakten zur E-Mobilität in der Stadt.
Max-Planck-Institut

37 Millionen für die Forschung

Das Max-Planck-Institut feiert die Grundsteinlegung seines Neubaus. Auf dem Forschungscampus Bahrenfeld soll ein Wissenschaftskomplex für Chemie und Physik entstehen. Das Projekt ist für zwei Jahre geplant.
Öffentliches WLAN

Wie gut ist das freie WLAN in Hamburg?

Die EU will bis 2020 öffentliche Plätze in europäischen Städten und Dörfern mit kostenlosem WLAN ausstatten. Hamburg ist da schon etwas weiter: FINK.HAMBURG hat zwei Anbieter von frei zugänglichen WLAN-Netzen getestet.
Die Protagonisten in Lost Ember sind ausschließlich Tiere.

“Machu Kila erwartet dich”

Das Fantasy-Adventure "Lost Ember" wird von Studenten des Games-Studiengangs der HAW Hamburg entwickelt. Sie gründeten dafür ihr eigenes Studio. Ein Gespräch mit Mooneye-Chef Tobias Graff über Tiere und alte Kulturen.
Der neue Rennbolide von "HAWKS Racing" heißt Nyala

Die Rennantilope aus dem HAW-Labor

Studierende der HAW Hamburg messen sich jährlich beim internationalen Konstruktionswettbewerb Formula Student mit anderen Teams. Jetzt wurde ihr neuer Rennbolide enthüllt.
Aufgrund falscher Angaben bei der Fusion mit WhatsApp muss Facbeook nun eine hohe Strafe zahlen.

Facebook muss 110 Millionen Euro Strafe zahlen

Nach der Übernahme von WhatsApp versicherte Facebook, ein automatischer Abgleich der Nutzerdaten beider Dienste sei nicht möglich. Diese Angaben erwiesen sich allerdings als falsch. Nun muss Facebook eine hohe Strafe zahlen.
HVV: DT3-Züge Hamburg Linie U3

Alte Bahnen bleiben der U3 erhalten – vorerst

Aufgearbeitete DT3-Modelle kehren in den Betrieb der Hamburger Hochbahn zurück. Statt verschrottet zu werden, bleiben einige der alten Züge der U-Bahn-Linie U3 weiterhin im Einsatz.
Hauptbahnhof Hamburg Reinigung WhatsApp

Mit WhatsApp für einen sauberen Hauptbahnhof

Der Hamburger Hauptbahnhof testet ein neues Reinigungskonzept: Verschmutzungen können von Reisenden und Besuchern per WhatsApp an die Deutsche Bahn gemeldet werden.