thalia-theater-modernisiert-fink-hamburg-fabian-hammerl

Das Thalia Theater wird modernisiert: Insgesamt soll die Spielstätte in der Gaußstraße knapp zwei Millionen Euro aus den Sanierungsfonds der Stadt Hamburg erhalten.

Während die Kulturindustrie in ganz Hamburg leidet, kann das Thalia Theater an der Gaußstraße zwischenzeitlich aufatmen: Um die Spielstätte an der Gaußstraße zu modernisieren, sollen dem Theater bald knapp zwei Millionen Euro aus den Sanierungsfonds der Stadt Hamburg zur Verfügung stehen.

Ein gemeinsamer Antrag aus SPD und Grünen sieht vor, 1,95 Millionen Euro aus den Sanierungsfonds Hamburg 2020 zu investieren. Damit soll das Thalia Theater an der Gaußstraße modernisiert werden. Der entsprechende Antrag werde am 25. November an die Bürgschaft weitergeleitet, teilten die beiden Regierungsfraktionen mit.

„Kulturelles Zentrum in Ottensen“

Laut René Gögge (Grüne) ist der Spielort an der Gaußstraße ein kulturelles Zentrum in Ottensen, dessen Ausstattung in die Jahre gekommen sei. Es bestehe dringender Handlungsbedarf die Bühnentechnik, Brandschutztüren, Belüftung, Technik sowie die Sanitäranalagen zu modernisieren.

Tom Till, der Geschäftsführer des Thalia Theaters, betonte gegenüber dem „Hamburger Abendblatt„, dass dank des Maßnahmenpakets „der Sanierungsstau der letzten 20 Jahre“ behoben werden könne, um so die Zukunft der Spielstätte in der Gaußstraße zu sichern.

Neben drei Spielstätten umfasst der ehemalige Industriehof in der Gaußstraße vier Probebühnen, zahlreiche Werkstätten und einen Kostümfundus. In der vergangenen Spielzeit lag die Auslastung der Spielstätte bei rund 85 Prozent.

Titelbild: Fabian Hammerl

aba/dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here