Wie lerne ich neue Leute kennen, wo gibt es die besten Burger und wie komme ich am schnellsten zum Elbstrand? Das Leben in einer Großstadt kann turbulent sein. Diese sieben Apps erleichtern euch den Überblick in Hamburg.

Kennt ihr diese Dinge, die man braucht, ohne es vorher zu wissen? Ein Beispiel sind diese Apps. Wer neu nach Hamburg zieht oder auch schon hier wohnt, kann sich das Leben mit ihnen viel bequemer gestalten.

1. HVV

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Stephan | Photography (@smirschie)

Was in Berlin die BVG und in München die MVG, ist in Hamburg der HVV. Die App des Hamburger Verkehrsverbundes sagt euch, wann und wo welche Bahn und welcher Bus fährt. Der Routenplaner zeigt euch den schnellsten Weg von A nach B und auch aktuelle Verkehrsstörungen werden immer eingeblendet. Besonders praktisch ist das mobile Handyticket: In der App könnt ihr die Fahrkarten mit sieben Prozent Rabatt kaufen.

Hier geht’s zur App

2. Bumble

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Bumble Germany (@bumble_germany)

Neue Leute kennenlernen ist nicht nur während einer Pandemie schwer. Zum Glück gibt es aber Apps, die digital Leute zusammenbringen. Ganz oben auf unserer Hitliste: Bumble. Hier geht es vor allem ums Kontakte knüpfen in eurer Nähe – egal ob für Dating, Freundschaften oder Netzwerken. Das Besondere: Hier machen Frauen den ersten Schritt und treten in Kontakt mit anderen Leuten. In unserer Redaktion wird Bumble gerne genutzt. Sehen wir uns da bald?

Hier geht’s zum App Store

Hier geht’s zum Google Play Store

3. Stadtrad

Zwei Statdträder an einer Leihstation.
Stadträder an der Leihstation Lerchenfeld/Uferstraße. Foto: Benjamin Eckert

Das Mobilitätsangebot in Hamburg kann sich sehen lassen. Es gibt jede Menge Car-, Roller- und E-Scootersharing-Angebote. Wer beim Fortbewegen auch ein bisschen Sport treiben möchte, sollte sich die Stadtrad-App angucken. Die Bikesharing-Plattform der Stadt Hamburg verfügt über eine knapp 3.100 Räder starke Flotte. Für eine Jahresgebühr von fünf Euro sind die ersten 30 Minuten jeder Fahrt geschenkt. Jede weitere Minute kostet je nach Tarif acht bis zehn Cent. Die Ausleihe erfolgt über eine der 250 Stadtrad-Stationen, die in der ganzen Stadt verteilt sind.

Pro-Tipp: Das Leihrad nach 29 Minuten wieder an die Station bringen, ein neues buchen und weitere 30 Minuten gratis fahren.

Hier geht’s zur App

4. AINO

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von AINO Hamburg (@ainohamburg.byhaspa)

Die Kultur lebt wieder auf. Zeit sich Gedanken über die Freizeitgestaltung zu machen. Wer wissen will, was wann wo in Hamburg geht, kann sich die kostenlose Aino-App aufs Handy laden. Jeden Tag wird euch ein bunter Mix aus Aktivitäten vorgeschlagen. Mit dabei sind Events, Podcasttipps, Verlosungen oder kleine Artikel über das Geschehen in Hamburg. Mithilfe der integrierten Kartenfunktion könnt ihr euch easy die besten Foodspots in eurer Nähe anzeigen lassen. Wusstet ihr, dass der Name Aino ans Englische „I know“ angelehnt ist? Yes, we know und ihr jetzt auch.

Hier gehts zur App

5. To good to go

Die Macher:innen der App setzen sich gegen Lebensmittelverschwendung ein. Das Konzept ist simpel: Haben Supermärkte, Restaurants oder Bäckereien Lebensmittel übrig, tragen sie das ein. Kurz vor Ladenschluss kannst du vorbeifahren und dir das Essen zu einem günstigen Preis (manchmal sogar gratis) abholen. Die Anwendung ist so leicht wie das Gewissen, wenn man etwas Gutes getan hat. App öffnen, Läden in der Nähe anzeigen lassen, Überraschungstüte auswählen, abholen und genießen.

Hier geht’s zur App

6. Moia

FINK.HAMBURG Reporter steigt aus einem MOIA - Illustration
Ridesharing von Volkswagen. Mit Moia durch Hamburg. Illustration von Sarah J. Ejim

Kennt ihr diese goldenen Busse? Bestimmt. Das sind die Ridesharing-Fahrzeuge von Moia. Im Prinzip funktioniert Moia wie das gute alte Sammeltaxi, nur noch ein bisschen komfortabler. In den Elektrobussen haben bis zu sechs Personen bequem Platz. Bevor es losgeht, gibst du deine Abhol- und Zieladresse ein und wirst in der Nähe abgeholt und rausgelassen. Unterwegs können weitere Fahrgäste ein- oder aussteigen, so werden Ressourcen gespart und alle effektiv an ihr Ziel transportiert. Wie lang die Fahrt dauert, wird dir vor der Buchung auf dem Handy angezeigt.

Hier gehts zur App

7. Gorillas

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Gorillas (@gorillasapp)

Wer kennt’s nicht? Gerade nach Hause gekommen, schon stellst du fest: Die Milch im Supermarkt vergessen. Genau für solche Fälle ist diese App der Retter. Hier werden Lebensmittel innerhalb von zehn Minuten zu Supermarktpreisen geliefert. Richtig cool: Gorillas verfügt über eine große Auswahl an Produkten von lokalen Läden. So kriegt ihr zum Beispiel spritzigen Crémant vom Weinladen St. Pauli, leckere Tacosets vom Restaurant Salt and Silver oder cremiges Eis von Milk Made Ice Cream.

Hier geht’s zur App

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here