Kathi (29) demonstriert bei
Kathi (29) demonstriert bei "Hamburg zeigt Haltung" für ein gewaltfreies und friedliches Hamburg. Foto: Catalina Langer

Kathi (29), Feinmechanikerin

Die Bilder und Videos aus der Schanze fand ich furchtbar. Das ist nicht Hamburg. So kann das nicht weitergehen, deswegen muss man auf jeden Fall etwas dagegen tun.

Auf der einen Seite glaube ich, dass der Gipfel hier in Hamburg sehr viel Aufmerksamkeit kriegt. Aber es ist eine sehr linke Stadt, deswegen war es eigentlich von Anfang an klar, dass es hier abgehen wird. Das ist schon ein bisschen unverantwortlich.

In der Serie „Humans of G20“ zeigt FINK.HAMBURG Menschen rund um den G20-Gipfel.

Vorheriger ArtikelG20 – eine Zwischenbilanz
Nächster Artikel„Ein gewaltfreier Protest ist möglich“
Catalina Langer, Jahrgang 1994, hat den damaligen Hamburger Bürgermeister Henning Voscherau schon einmal in die Nase gekniffen – mit drei Jahren. Nach ihrem Bachelor im Fach Europäische Studien aus Osnabrück kehrte sie wieder in ihre Heimat- und Lieblingsstadt zurück. Ihr Interesse für Politik führte sie bis in die Vereinigten Staaten, wo sie im US-Büro des „Stern“ arbeitete und im Rahmen von Hillary Clintons Wahlkampfveranstaltungen interessante Einblicke in die politische Kultur der USA bekam. Schon direkt nach dem Abitur reiste sie einmal um die Welt und bloggte von unterwegs über internationale Gärten. Catalina weiß aber auch, wie man den perfekten Milchschaum herstellt und sucht immer nach spannenden Restaurants.