Start Suche

filmkritik - Suchergebnisse

Wenn du mit den Ergebnissen nicht zufrieden bist, suche erneut
Filmszene Carl Mørck in Verachtung. Foto: Zentropa / Henrik Ohsten

"Verachtung"

Filmkritik: Über Mumien und mürrische Cops

Grausame Leichenfunde und ein dunkles Kapitel der dänischen Geschichte: Der Thriller "Verachtung" kommt diesen Mittwoch in die Kinos. Gedreht wurde auch in Hamburg.
Die junge Odette (Cyrille Mairesse) Foto: Les Films du Kiosque

"Little Tickles"

Filmkritik: „Das ist Vergewaltigung, Odette“

Der Film "Little Tickles" behandelt tragikomisch das Thema sexuellen Missbrauch. Das Drama ist autobiographisch geprägt durch die Erfahrungen von Hauptdarstellerin und Ko-Regisseurin Andréa Bescond. Die ernste Geschichte berührt, wird aber erstaunlich leicht – teils sogar lustig – erzählt.
Filmbesprechung von Pelikanblutvideo

Filmkritik "Pelikanblut"

Wie weit kann Mutterliebe gehen?

Eine Mutter, die für ihr Adoptivkind alle Grenzen überschreitet: Ab dem 23. April läuft das Drama "Pelikanblut" in den deutschen Kinos. FINK.HAMBURG hat den Film vorab gesehen und besprochen.
Protagonist Lars (links) mit einem seiner Opfer.

Filmkritik "Darkroom - Tödliche Tropfen"

Mord im Darkroom

In dem Film "Darkroom - Tödliche Tropfen" erzählt Regisseur von Rosa von Praunheim die wahren Geschichte eines homosexuellen Serienmörders, der im Frühjahr 2012 in Berlin drei Männer tötete.
Jialing Zhang im Gespräch mit FINK.HAMBURG über "One Child Nation".

Interview mit Jialing Zhang

„One Child Nation“: „Die chinesische Regierung hatte unsere Köpfe im Griff“

Am Straßenrand kreischen Babies, Neugeborene verwesen in Mülltüten. Der Dokumentarfilm "One Child Nation" zeigt die grausamen Auswüchse der chinesischen Ein-Kind-Politik. Im Interview spricht Regisseurin Jialing Zhang über das Trauma einer ganzen Generation.
Protagonistin Rose (Jessie Buckley) singt auf der Bühne einer Country-Bar in Glasgow. Film: Wild Rose von Tom Harper.

Filmkritik

Wild Rose: Spiel mir das Lied vom Glück

"Wild Rose" gibt allen Träumer*innen eine Stimme: Der Film ist ein gefühlvolles Musikdrama mit einer starken Hauptdarstellerin. Im Zentrum steht die Jagd nach den eigenen Träumen und das, was man dafür opfern muss.
The Peanut Butter Falcon – © TOBIS

Filmkritik: "The Peanut Butter Falcon"

Raus aus dem Heim, rein ins Abenteuer

Zak hat das Down-Syndrom und will Profi-Wrestler werden, der verbitterte Tyler einfach nur weg. "The Peanut Butter Falcon" erzählt die gemeinsame Flucht von zwei ungleichen Typen, die sich ähnlicher nicht sein könnten.
In "Alles außer gewöhnlich" arbeiten die beiden Männer Bruno und Malik mit autistischen Kindern und Jugendlichen zusammen.

Filmkritik "Alles außer gewöhnlich"

Ehrlich, intensiv und einfühlsam

In ihrem neuen Film "Alles außer gewöhnlich" erzählen Oliver Nakache und Éric Toledano eine Geschichte über Menschen am Rande der Gesellschaft, über Menschen mit Autismus.
Martin Bright im Interview mit FINK.HAMBURG.video

Martin Bright im Interview

„Whistleblower sind das Lebenselixier einer Demokratie“

Seit dem 21. November läuft "Official Secrets" im deutschen Kino. Der Film beruht auf wahren Ereignissen. FINK.HAMBURG hat Martin Bright getroffen, dessen Geschichte im Film erzählt wird.
Schausoielerin Keira Knightley im Film Official Secrets

Filmkritik "Official Secrets"

Was muss eine Demokratie aushalten?

Eine Übersetzerin beim Geheimdienst und eine Regierung, die einen Krieg gegen den Irak vorbereitet: "Official Secrets" erzählt die Geschichte von Katharine Gun, die genau diesen Krieg verhindern will – und dafür alles riskiert.

Neue Artikel

An der Alster in Hamburg

Hamburg erleben

Schietwetter oder Sonnenschein: 5 Tipps fürs Wochenende

Eine rockige Reise durchs Universum oder Chillen für den guten Zweck: Am Wochenende gibt es in Hamburg bei jedem Wetter etwas zu erleben. Schnappt euch Sonnenbrille und Regenschirm – auf geht’s!
video

Lern-Plattform Stayschool

Kostenlose Online-Nachhilfe für alle

Tilmy Alazar und Sonja Čupić gehören zum Gründungsteam der Plattform Stayschool. Hier bekommen Schüler*innen kostenlos online Nachhilfe beim Homeschooling. Anmelden kann sich jeder.  
Das Studio Kino ist gut besucht.

Video-Umfrage

Nach über 100 Tagen: Das erste Mal im Kino nach dem Lockdown

Rund drei Monate waren die Hamburger Programmkinos wegen Corona im Lockdown. Seit dem 1. Juli dürfen sie ihre Türen wieder für Gäste öffnen. FINK.HAMBURG war dabei, als es im Studio Kino auf St. Pauli das erste Mal nach der Corona-Pause wieder hieß: Vorhang auf und Film ab.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen