Start Autoren Beiträge von Amelie Rolfs

Amelie Rolfs

36 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Amelie Rolfs, Jahrgang 1993, hat eine genaue Vorstellung vom perfekten Sonntag: Frühstück in einem der besten Cafés Hamburgs und anschließend auf dem Flohmarkt nach alten Schallplatten stöbern. Ihre Bachelorarbeit hat sie in Politikwissenschaften über feministische Instagrammerinnen geschrieben und zuvor beim Kindermagazin „Dein Spiegel“ gelernt, wie man Dinge einfach erklärt. Bei "stern.de" schrieb sie über Themen aus Frankreich und den USA. Außerdem organisierte sie beim NDR die Sendung „Wahlarena“ zur Bundestagswahl 2017 mit – und machte dabei natürlich ein Selfie mit Martin Schulz. Angela Merkel war zu gut abgeschirmt. Kürzel: ar
Antonia Haufler beim CDU-Parteitag in Hamburg. Foto: Amelie Rolfs

CDU-Parteitag

Antonia Haufler und die 1000 Delegierten

Der Verkauf der HSH-Nordbank ist abgeschlossen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Milliardenverlust

HSH-Nordbank verkauft

Die "Band of Skulls" bei ihrem Auftritt im Gruenspan. Foto: pred2k (CC BY-SA 2.0).

Traditionsclub

Gruenspan-Jubiläum: 50 Jahre lang Party

Hamburg hat Deutschlandweit die besten Handynetze.

Mobilfunkanbieter

Hamburg hat das beste Handynetz Deutschlands

Neue Artikel

Around 4,500 people came on 5 June to demonstrate against racism and police violence in front of the US Consulate. Photo: Maja Andresen.

Interview | Black Lives Matter

Racism: „You will always tell the story from the perspective of the White people.“

After the death of George Floyd: Thousands of people demonstrated in Hamburg against racism and police violence. Abimbola Odugbesan organized the demonstrations. An interview about the Black Lives Matter movement.
Auto im Elbtunnel

What moves car owners?

Privately owned cars keep gaining a bad reputation in cities. Germany is known as a paradise for cars. And the heart of people in Russia also beats for cars. We talked to car owners in St. Petersburg and Hamburg about their vehicles.

Ungewollt nackt im Netz

Non Consensual Porn: „Da gehen Leute dran kaputt“

Intime Fotos und Videos werden oft auch ohne Zustimmung der dargestellten Personen ins Netz hochgeladen. Das Hamburger Start-up „Am I in Porn?“ bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, ungewollte Aufnahmen aufzuspüren.