Start Autoren Beiträge von Astrid Benoelken

Astrid Benoelken

33 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Astrid Benölken, Jahrgang 1993, hat als Kind sogar die Erziehungsratgeber ihrer Eltern gelesen, wenn ihr die Lektüre ausging. Zu ihren Lieblingsbüchern zählen Klassiker von Goethe, aber auch neue Werke, wie die des Nobelpreisträgers Ishiguro. Für ihr Ressortjournalismus-Studium mit Schwerpunkt Kultur zog Astrid aus dem kleinen Ort Seppenrade im Münsterland ins bayerische Ansbach. Nach dem Studium reiste sie mit dem Rucksack durch Südamerika, Osteuropa und Indien. Als Journalistin hat sie schon für die „Westfälischen Nachrichten“, „Faz.net“, den „Bayerischen Rundfunk“ und die „Süddeutsche Zeitung“ gearbeitet – am liebsten zu Kulturthemen. Kürzel: abe
Truthahn beim Thanksgiving in Hamburg

Truthahn, Pies und Football im TV

So feiern Amerikaner Thanksgiving in Hamburg

Portrait von Nicos Ohse.

Internationaler Tag der Menschenrechte

„Jeder Mensch sollte das Recht auf eine ehrliche Chance haben“

Karussel auf Weihnachtsmarkt Osterstraße

Glühwein und Lebkuchen

Dein Weihnachtsmarkt-Guide Hamburg 2019

Sportler bei Sportspaß-Veranstaltung

Sportfördergelder

Sportspaß-Petition gescheitert

Bernd Lucke verlässt Uni

Nach AStA-Kundgebung

Lucke verlässt Uni unter Protest

Neue Artikel

Blick durch einen Zaun auf das LPT-Labor in Mienenbüttel.

LPT-Labor

Ehemaliges Tierversuchslabor wird zu Tierzentrum umgestaltet

Auf dem Gelände des ehemaligen LPT-Tierversuchslabors in Mienbüttel soll ein Resozialisierungs-Zentrum für Hunde entstehen. Kritik kommt von der Initiative "Pro Tier".
Hier fand der Corona-Ausbruch statt: Seniorenhaus Matthäus in Hamburg-Winterhude.

Viele Bewohner infiziert

Corona-Ausbruch in Winterhuder Pflegeheim

In einem Winterhuder Pflegeheim sind drei Viertel der Bewohner*innen und ein Viertel des Personals an Corona erkrankt. Zehn Senior*innen sind bislang gestorben. Wie es zu dem Ausbruch kommen konnte, ist unklar.
Der Bebauungsplan für den Hamburger Elbtower ist auf dem Weg.

Bauprojekt

Bebauungsplan für Elbtower auf den Weg gebracht

Unerwartet gering fiel die Kritik am Bebauungsplan des Elbtowers aus. Insgesamt 26 Einwände, die hauptsächlich die Höhe des Gebäudes bemängelten. Die Kommission für Stadtentwicklung bringt den Bau des Elbtowers auf den Weg.