Start Gründerinnen

Gründerinnen

Lieferdienste, Gorillas, Orderlich, Fahrrad-Kurriere

Lieferdienste: „Der Krämer des 21. Jahrhunderts“

Das Geschäft mit gelieferten Lebensmitteln brummt. Große Supermarktketten liefern ihre Ware schon länger aus. In neue Dienste wie Gorillas und Flink wurden hunderte Millionen Euro investiert. Ein Hamburger Start-Up will sich gegen die übermächtige Konkurrenz behaupten.
Alte Fotos für die Ahnenforschung

„Ahnenforschung ist wie historisches ‚Bunte‘ lesen“

Die Hamburger Familienforscherin Franziska Jahn hat sich nach ihrem Geschichtsstudium selbstständig gemacht — und zeigt damit, was man als Historikerin eigentlich außerhalb des Denkmalschutzes so machen kann.
Harriet Dohmeyer - Gründerin vom Ankerwechsel Verlag.

„Ich gründe dann mal einen Verlag“

Harriet Dohmeyer hat mit gerade mal 23 Jahren einen Verlag gegründet, zwei Reiseführer veröffentlicht und schließt bald ihr Masterstudium ab. Welche Rolle dabei ihre 13.000 Follower bei Instagram spielen, erzählt sie im Interview.

Nachhaltigkeit: Kaufen war gestern, leihen ist heute

Zwei Hamburgerinnen haben sich mit einer spannenden Geschäftsidee selbständig gemacht: Sie verleihen modische Klamotten und sprechen sich damit gegen den Massenkonsum aus. Ein Besuch in der Kleiderei.
Gründerin Melanie Schütze (Mitte) beim Alsterloge-Treffen. Foto: Nico Paetzold

„Frauen sollten sich besser vernetzen!“

Melanie Schütze ist Gründerin des Frauennetzwerks Alsterloge in Hamburg. Im Interview hat sie uns verraten, was sie so sauer macht, was der Queen-Bee-Effekt ist und warum Netzwerken vor allem für Frauen so wichtig ist.
Isabel Moss

Liebe, Gefühle, Sex und der eigene Körper

Die selbstständige Redakteurin Isabel Moss ermutigt junge Frauen zur Selbstliebe. Auf ihrem Blog „Mädelsschnack“ erzählt sie offen über die Verwirrung, die mit dem Erwachsenwerden einhergeht.

„Endlich macht sie was mit Hunden“

Christin Kahrs fertigt Schmuckhalsbänder und Leinen aus Leder für Hunde. Im Interview spricht sie darüber, wie sie mit Gassi Glamour den Tierschutz unterstützt und wieso es nicht immer leicht ist, seine eigene Chefin zu sein.
Gründerin Lundkvist

Gesund Wohnen: Natürlichkeit statt Schadstoff-Schrankwand

Nachhaltige Einrichtung ist das nächste große Ding, meint die Hamburger Gründerin Birthe Hammerich. Deswegen ist sie vor einem Jahr mit ihrem Shop für Interior-Accessoires online gegangen.
Imke Machura, Podcasterin und Gründerin. Foto: Johanna Felde

„Ich will eine Räuberleiter für Musikerinnen sein.“

Viele Frauen wollen im Musikbusiness erfolgreich sein. Doch in dieser Männerdomäne ist das schwierig. Die Gründerin Imke Machura will das ändern.

Das Leben ist kein Wunschkonzert? Aber Hallo!

Konzerte auf Dachterrassen oder direkt im Wohnzimmer? Ganz egal, die Gründerinnen von SofaConcerts brauchen nur eine Steckdose, um Bands auftreten zu lassen. FINK.HAMBURG hat sich mit Musikliebhaberin Marie-Lene Armingeon zum Interview getroffen.

Neue Artikel

Der FC.St. Pauli steht im Achtelfinale des DFB-Pokals.s

St. Pauli erreicht Achtelfinale im DFB-Pokal

Der FC. St. Pauli zieht mit einem Sieg gegen Dynamo Dresden ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein - erstmals seit der Saison 2005/2006. Da könnte es zu einem Stadtderby kommen.
Rundgang Finkenau Digtal Edition 2021

Kunst vom Campus: Rundgang Finkenau 2021

Wie sieht eine Abschlussarbeit in Kommuniktionsdesign aus? Seit heute stellen die Absolvent:innen des Departments Design der HAW Hamburg online ihre Arbeiten vor.
U5: Einfahrende U-Bahn (Symbolbild)

Namen für U5-Haltestellen gesucht

Die Hamburger Hochbahn sucht Namen für vier der neuen U5-Haltestellen. In zwei Schritten sollen die Hamburger:innen selbst entscheiden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen