Hier lest ihr jeden Tag Neuigkeiten vom roten Teppich, Hintergründe zu den Filmen und seht, was das Programm des 27. Filmfest Hamburg heute zu bieten hat.


Hier findet ihr alle Artikel zum Thema


Samstag, 05. Oktober

19:00 Uhr – Die zehn Gewinnerfilme stehen fest

Das Hamburger Filmfest ist fast vorbei und soeben werden die Siegerfilme in den zehn Preiskategorien des Filmfest Hamburg prämiert. Das sind die Gewinner 2019:

Hamburger Produzentenpreis für Europäische Kino-Koproduktionen
“You Will Die At Twenty” / Regie: Amjad Abu Alala / Deutscher Koproduzent: Michael Henrichs 

Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Kinoproduktionen
“Pelikanblut” / Regie: Katrin Gebbe / Produzentin: Verena Gräfe-Höft 

Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen
“Das freiwillige Jahr” / Regie: Ulrich Köhler und Henner Winckler / Produzent: Ingmar Trost 

Der Politische Film der Friedrich-Ebert-Stiftung
“Bewegungen eines nahen Bergs” / Regie: Sebastian Brameshuber

Art Cinema Award
Porträt einer jungen Frau in Flammen” / Regie: Céline Sciamma

Sichtwechsel Filmpreis
“Dark Suns” / Regie: Julien Elie 

NDR Nachwuchspreis
“Ein Sohn” / Regie: Mehdi M. Barsaoui

Preis der Filmkritik
“Leben im Fuchun Gebirge” / Regie: Gu Xiaogang

Commerzbank Publikumspreis
“Psychobitch” / Regie: Martin Lund

Michel Filmpreis
“Psychobitch” / Regie: Martin Lund

FINK.HAMBURG gratuliert allen Preisträgern!

Freitag, 04. Oktober

17:00  Preisverleihung im Cinemaxx in zehn Kategorien

Was wäre ein Filmfest ohne Preise? Auch in diesem Jahr sind in Hamburg viele der gezeigten Filme für eine oder sogar mehrere der zehn Preiskategorien nominiert. Die Gewinner werden am morgigen Samstag ab 19 Uhr im Vorfeld des Abschlussfilmes  “Sorry we missed you” im Cinemaxx 1 bekannt gegeben. Diese Kategorien gibt es:

Hamburger Produzentenpreis für Europäische Kino-Koproduktionen
Dotierung: 25.000€ / Nominiert sind 9 Filme der Sektion Freihafen / Gewinner 2018: “Sibel”

Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Kinoproduktionen
Dotierung: 25.000€ / wird erst seit 2018 vergeben / Nominiert sind die 7 Filme der Sektion Große Freiheit – Filme aus Deutschland / Gewinner 2018: “Das schönste Paar”

Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen
Dotierung: 25.000€ / Nominiert sind 12 Filme aus der Sektion Televisionen – Fernsehen mit Format / Gewinner 2018: “Aufbruch in die Freiheit”

Der Politische Film der Friedrich-Ebert-Stiftung
Dotierung: 5.000€ / Seit 2013 zeichnet die SDP-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung Dokumentar- und Spielfilme mit gesellschaftlichem Engagement aus / Prämiert wird die Regiearbeit / Gewinner 2018: “On her shoulders” (USA)

Art Cinema Award
Dotierung: 5.000€ / Nominiert sind 16 Filme, die von einem Verleih in deutsche Kinos gebracht werden / Mit dem Preisgeld sollen die PR-Maßnahmen unterstützt werden / Gewinner 2018: “Gegen den Strom”

Sichtwechsel Filmpreis
Dotierung: 10.000€ / Prämiert werden Regisseur*innen, die über nationale und kulturelle Grenzen hinweg in anderen Ländern als ihrem Heimatland Filme realisiert haben / Nominiert sind 11 Filme / Gewinner 2018: “Amin” (Frankreich)

NDR Nachwuchspreis
Dotierung: 5.000€ / Prämiert werden Regisseur*innen für ihr Langfilmdebüt oder ihre zweite Regiearbeit / Nominiert sind 12 Filme / Gewinner 2018: “Little Tickles” (Frankreich)

Preis der Filmkritik
Filmkritiker*innen und Kulturredakteur*innen verschiedener Medien wählen einen Film aus dem Programm, der sich durch eine originelle Sichtweise auszeichnet / Nominiert sind 12 Filme / Gewinner 2018: “Unsere Kämpfe” (Belgien)

Commerzbank Publikumspreis
Dotierung: 5.000€ / Die Zuschauer*innen des Filmfestivals bestimmen per Stimmzettel den Siegerfilm / Nominiert sind die 7 Filme der Sektion Eurovisuell / Gewinner 2018: “Solsidan” (Schweden)

Ausnahme ist der Preis des Kinder- und Jugend-Filmfest Michel. Dieser wird morgen ab 16 Uhr im Abaton verliehen:

Michel Filmpreis
Dotierung: 5.000€ / Nominiert sind 7 internationale Filme, die im Rahmen des Michel Kinder- und Jugend-Filmfest gezeigt wurden / Gewinner 2018: “Supa Modo” (Deutschland, Kenia)

Weitere Infos zu den Preisen und Nominierungen gibt es auf der Webseite des Filmfest Hamburg.

Mittwoch, 02. Oktober

10:00 Heute und morgen Abend:  Fahrrad-Open-Air-Kino “A Wall is a Screen by Bike”

Hauswände, Brücken oder andere Flächen werden zu Leinwänden für sieben Kurzfilme: Beim Fahrrad-Open-Air-Kino “A Wall is a Screen by Bike” fahren die Zuschauer gemeinsam mit der Hamburger Künstlergruppe “A Wall is a Screen” von Open-Air-Kino zu Open-Air-Kino – mit dem Fahrrad. Die Route ist geheim und wird erst nach Anmeldung verraten. Los geht es immer um 19:45 Uhr. Also Reifen aufpumpen und ab auf den Sattel! Neben dem Filmprogramm gibt es zudem Hintergrundinfos rund ums Rad und auch noch das ein oder andere Getränk. 

Der Eintritt ist frei, die Karten sind allerdings limitiert. Anmeldung auf  fahrrad.hamburg.de nik

Dienstag, 01. Oktober

16:30 — Diskussion über den Nachwuchsmangel in der Filmbranche

Produzent*innen klagen über Nachwuchsmangel in der Filmbranche, eine Krise zeichnet sich ab. Wie kam es zu der Situation und wie lässt sich das Problem lösen? Darüber diskutieren die Panelteilnehmer*innen um 16:30 vor dem Abaton Kino im Festivalzelt auf dem Allende-Platz. Zu Gast sind Michaela Hummel von Studio Hamburg, Gerald Mechnich (Referatsleiter Ausbildung NDR), Magdalena Schippmann (Regieassistenz/Aufnahmeleiterin), Ann Kathrin Lewerenz (Filmförderung Schleswig-Holstein), Sophie Schüttfort (Kimotion Pictures) und Tina Fritsche (ver.di). sis

12:45 — Veranstaltungstipp: Bargespräch mit Céline Sciamma am Freitag
“Gegenwartskino im Fokus” heißt ein neues Format des Filmfest Hamburg, bei dem dieses Jahr der philippinische Regisseur Lav Diaz und die französische Regisseurin Céline Sciamma im Fokus stehen. Der in Cannes ausgezeichnete Film “Portrait einer jungen Frau in Flammen” von Céline Sciamma läuft am Donnerstag und Freitag auf dem Filmfest. Am Freitag, den  4. Oktober, spricht Céline Sciamma um 22 Uhr in der Pony Bar mit Hannah Pilarzcyk (Spiegel Online) über ihre Filme und Arbeitsweisen. Wer dabei sein will, muss sich vorher anmelden. Die Tickets sind kostenlos. lis

11:30 — Filmfest um einen Tag verlängert
Am Montag mussten aufgrund technischer Probleme zwei Filmvorstellungen abgebrochen werden. Die gute Nachricht: Das Filmfest Hamburg wird um einen Tag verlängert! Am Sonntag, den 6. Oktober, werden beide Filme nachgeholt, die Tickets vom Montag behalten ihre Gültigkeit. lis

Ihr wollt wissen, was in den ersten Tagen des Filmfests los war? Mehr erfahrt ihr hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here