Start Best of Protest

Best of Protest

World and Peace first

Grenzenlose Solidarität statt G20: Tausende protestierten am Samstag gegen Armut und Krieg in der Hamburger Innenstadt. Eine Bildergalerie der kreativsten Zeichen des Protests.

Mit bunten Plakaten für eine bessere Welt

"Hamburg zeigt Haltung" - diesem Aufruf folgten am Samstag Tausende Menschen zum G20-Gipfel bei einer friedlichen und bunten Demonstration. Auch ein bekennender Trump-Kritiker schloss sich an: New Yorks Bürgermeister de Blasio.
Hamburg G20 Klanginstallation Karoviertel

Mit der Erdfrequenz beruhigen

Einer der friedlichen Proteste gegen G20 und Linksautonome: Die Stadt in eine entspannte Soundwelle hüllen. Wie das funktioniert? FINK.HAMBURG war bei der Klanginstallation vor Ort.
Bildungsstreik "Jugend gegen G20"

Mit Gesängen und Bassgewummer gegen G20

Am Freitagmorgen zog der "Bildungsstreik"durch die Innenstadt. Die Stimmung war rebellisch. Aber es blieb friedlich.
Auch am Donnerstag hängen die Banner noch. Foto: Marie-Sophie Vorbrodt

Campieren im Schauspielhaus

Das Schauspielhaus Hamburg lässt G20-Demonstranten im Foyer übernachten, die nach Absage des Protestcamps in Entenwerder auf der Straße standen. Ein Besuch zwischen Isomatten auf der Bühne.
Yoga-Gipfel G20 Hamburg

Meditieren gegen den Gipfel

Pünktlich um sieben Uhr morgens trafen sich am Donnerstagmorgen über 600 Menschen, um mit dem Yoga-Gipfel ein friedliches Zeichen gegen G20 zu setzen.
Lieber tanz' ich als G20

„Dudde, du Klobürste“

Rund 20.000 Teilnehmer demonstrierten am Mittwochabend tanzend gegen den G20-Gipfel. FINK.HAMBURG hat die Party-Karawane begleitet und zeigt Bilder der besten Plakate und Outfits.

Zombies in der Innenstadt

Rund 1000 Gestalten in grauer, verkrusteter Kleidung schleichen schweigend durch die Hamburger Innenstadt.
Gesehen bei: "G20-Protestwelle" am Sonntag (2. Juli). Foto: Martin Tege

Best of Demoschilder

Am Sonntag fand mit der "G20-Protestwelle" die erste große Demo gegen den Gipfel in Hamburg statt. Wie kreativ der Protest war, zeigt unsere Bildergalerie: bemalte Banner, gebastelte Puppen und ganz viel Donald Trump.

Neue Artikel

Neonazis auf der Hamburger Anti-Corona-Demo am 22.01.2022 | Foto: Laura Wrobel

Rechtsextreme Symbole auf Anti-Corona-Demos erkennen

Regelmäßig gehen in Hamburg mehrere Tausend Menschen auf die Straße, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Unter ihnen: Neonazis. Keine Seltenheit, doch wie erkennt man Zugehörigkeiten? Ein Beitrag über rechtsextreme Symbole, Holocaust-Relativierungen und NS-Vergleiche.
Corona-Impfung in Hamburg – ein Überblick

Impfangebote in Hamburg: Alle Anlaufstellen im Überblick

Ob Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung: In Hamburg gibt es prinzipiell viele Möglichkeiten, sich gegen Corona impfen zu lassen. Alle Anlaufstellen findest du hier im Überblick.
Eine Kerze an einem Stolperstein im Hamburger Grindelviertel

Holocaust-Gedenktag 2022: Gedenkveranstaltungen in Hamburg

#WeRemember – der 27. Januar ist Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Auch in diesem Jahr finden in Hamburg Veranstaltungen anlässlich des Holocaust-Gedenktags 2022 statt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen