Start Technik Seite 12

Technik

Von 3-D-Druckern bis hin zur Luftfahrtbranche: Das Ressort Technik berichtet über Entwicklung und Trends zu digitalen und technischen Themen in der Stadt Hamburg.

Amazon-Roboter Kiva

Amazon

Ein Lager mit künstlicher Intelligenz

Südöstlich von Hamburg baut Amazon gerade sein deutschlandweit erstes Logistikzentrum, das auf eine neue Robotertechnik setzt. Die Technologie soll Laufwege reduzieren und die Arbeit angenehmer machen.
Internetgeschwindigkeit: Netzwerkkabel

DSL-Anschlüsse

So schnell sind die Anbieter in Hamburg tatsächlich

Seit September 2015 misst die Bundesnetzagentur die Geschwindigkeit der Internetanschlüsse. Die Ergebnisse sind bislang ernüchternd: Viele Anbieter liefern weniger, als vertraglich vereinbart – auch in Hamburg.
Internet der Dinge: Kühlschrank und Computer unterhalten sich

Internet der Dinge

Wenn Maschinen miteinander reden

Das Internet der Dinge soll unser Leben einfacher machen. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter der Technologie? Ein Gespräch mit HAW-Professor Dr. Thomas Schmidt über kommunizierende Geräte und menschliche Ängste.
Stickstoffoxide von Dieselmotoren sind ein großes Problem. Sie sollen küftig von Elektrofahrzeugen abgelöst werden.

Elektromobilität

Drei Millionen Euro für Autoladestationen

Am Freitag trafen sich die Verkehrsminister der Länder, um Lösungen für die Luftverschmutzung durch Dieselmotoren zu finden. Hamburg erhielt einen positiven Bescheid: Mit drei Millionen Euro wird  der Bau von Ladesäulen für Elektroautos gefördert.  
Facebook darf WhatsApp-Daten deutscher Nutzer weiterhin nicht nutzen.

Datenschutz

Gericht verbietet Facebook Nutzung von WhatsApp-Daten

Facebook darf weiterhin nicht auf Daten von WhatsApp-Nutzern aus Deutschland zugreifen. Dies bestätigte das Verwaltungsgericht Hamburg am 25. April per Beschluss. Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar ging gegen die Pläne des Konzerns vor.
Virtual Reality: gleicher Raum, verschiedene Realität. Foto: Guido von Nispen_flickr.com_cc-by 2.0

HAW-Konferenz

Virtual Reality: Mit der Brille direkt vor die Bühne

Virtual Reality entwickelt sich rasant: Konzerte und Weltreisen, alles nur virtuell - an der HAW stellten Entwickler und Gründer Innovationen und Zukunftsvisionen vor. Viele davon könnten das soziale Miteinander verändern.
Linie U3 Verschrottung

DT3-Züge

Bahnen der Linie U3 werden verschrottet

50 Jahre gehörten sie zum Hamburger Stadtbild, jetzt werden die DT3-Züge der Hamburger Hochbahn nach und nach verschrottet. Die „Silberlinge“ fuhren bisher auf der Linie U3 und treten nun ihre letzte Reise nach Lübeck an.
3D-Drucker

3D-Druck

Der Architekt bringt das Haus gleich mit

Geschirr, Spielzeug oder Schmuck: Mit 3D-Druckern sollten wir das alles selbst herstellen können. Das war zumindest lange das Versprechen der Hersteller. Doch der Blick in die deutschen Wohnzimmer ist ernüchternd – anders als in Industrie und Gewerbe.
DVB-T-Abschaltung

DVB-T-Abschaltung

Das müssen Hamburger beachten

Seit 13 Jahren empfängt jeder fünfte Haushalt in Hamburg sein TV-Signal über DVB-T. Nun kommt eine neue Technik – und macht vieles komplizierter. Die wichtigsten Tipps für Betroffene.
Student checkt seine Apps.

Digitale Helfer

Sieben praktische Apps für Neu-Hamburger

Hamburg wächst und wächst. 2016 zogen 24.600 Menschen in die Hansestadt, die sich erst einmal in der neuen Umgebung orientieren müssen. Diese Apps helfen dabei.

Neue Artikel

Josephine Apraku und Christopher Nixon. Foto: Helena Melikov

Grenzenlos und unverschämt

„Jetzt setzen die Perspektiven von BIPoC den Standard“

Das Bookazine "grenzenlos" zeigt die vielseitigen Lebensrealitäten von BIPoC in Deutschland. FINK.HAMBURG hat mit Herausgeber*innen Josephine Apraku und Christopher Nixon gesprochen.
Ehrenpflegas Follow Up

Nachgehakt

Es braucht mehr als „Ehrenpflegas“

Im Oktober hat FINK-Redakteurin Aniko mit jungen Pfleger*innen über die Serie "Ehrenpflegas" gesprochen. Die Meinung damals: Die Inhalte seien eine Katastrophe, der Arbeitsalltag eine Herausforderung. Nun fragt Aniko: Was hat sich seitdem getan?
Digitale Kommunikation' 22 mit ihren Zoombildern vor dem Kopf

Goodbye Newsroom

DiKo22 hat das Zoom-Meeting verlassen

356 Tage FINK-Betrieb sind zuende. Zumindest für diesen Jahrgang des Masters Digitale Kommunikation. Von der Pandemie haben wir uns nicht unterkriegen lassen – zumindest meistens. Jetzt geben wir das Zepter ab. Zeit unser Jahr Revue passieren zu lassen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen