Start Autoren Beiträge von Tobias Bug

Tobias Bug

37 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Für Tobias Bug, Jahrgang 1993, kann ein Fußballspiel nur dann ein Erfolg werden, wenn er den linken Schuh zuerst anzieht. Seinen eher unsportlichen Bachelorabschluss hat er an der TU München in Wirtschafsingenieurwesen gemacht. Nicht nur den ersten akademischen Erfolg verbindet er mit der bayerischen Hauptstadt: Beim Oktoberfest wurde er unschuldig für drei Stunden in Haft genommen. Journalistisch hat Tobias unter anderem bei der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ im Politik- und im Wirtschaftsressort gearbeitet. Beim Reisen lässt er sich gerne die Geschichten anderer Menschen erzählen, in Norwegen hat er eineinhalb Jahre gelebt. Am glücklichsten ist er, wenn er schreibt oder am DJ-Pult House auflegt. (tob)
Bürgerschaftswahl Hafen-Duell Peter Tschentscher SPD Katharina Fegebank Grüne

Bürgerschaftswahl 2020

„Hafen-Duell“: Tschentscher will nur Bürgermeister

Coronavirus Mundschutz Uni Hamburg

Nach Infizierten in Deutschland

Coronavirus: HAW und Uni untersagen Chinareisen

Die Linke Hamburg Tom Radtke

Hamburger Bürgeschaftswahl 2020

Kandidat der Linken vergleicht Holocaust mit Klimakrise

Hochbahn, barrierefrei, U-Bahn

U-Bahn-Halte werden barrierefrei

Aufzüge und erhöhte Bahnsteige: Hochbahn für alle

Bertini-Preis Verleihung Zivilcourage Erinnern NS-Zeit

22. Verleihung des Preises für Zivilcourage

Bertini-Preis: Erinnerungsarbeit darf Spaß machen

Protagonist Lars (links) mit einem seiner Opfer.

Filmkritik "Darkroom - Tödliche Tropfen"

Mord im Darkroom

Neue Artikel

Grote entschuldigt sich bei Polizei

Umtrunk-Affäre

Innensenator Grote entschuldigt sich bei Polizei

Das Aktionsschiff der Greenpeace Organisation

Klimawandel

Greenpeace-Report: Nord- und Ostsee werden wärmer

Durch zunehmenden Temperaturanstieg in Nord- und Ostsee drohen massive Änderungen der Meeresumwelt. Auch Deutschlands einzige Walart, der Schweinswal, ist stark gefährdet.
Bei Airbus in Hamburg sollen 2.000 Stellen abgebaut werden. IG Metall stellt als Protest 2.000 Stühle auf. Foto: Christian Charisius/dpa

Stellenabbau

Protest bei Airbus Hamburg: IG Metall stellt 2.000 Stühle auf

Als Teil einer bundesweiten Aktion stellt die IG Metall 2.000 Stühle vor dem Airbuswerk in Finkenwerder auf. Der Protest richtet sich gegen den geplanten massiven Stellenabbau beim Flugzeughersteller.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen