test

Tobias Bug

Für Tobias Bug, Jahrgang 1993, kann ein Fußballspiel nur dann ein Erfolg werden, wenn er den linken Schuh zuerst anzieht. Seinen eher unsportlichen Bachelorabschluss hat er an der TU München in Wirtschafsingenieurwesen gemacht. Nicht nur den ersten akademischen Erfolg verbindet er mit der bayerischen Hauptstadt: Beim Oktoberfest wurde er unschuldig für drei Stunden in Haft genommen. Journalistisch hat Tobias unter anderem bei der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ im Politik- und im Wirtschaftsressort gearbeitet. Beim Reisen lässt er sich gerne die Geschichten anderer Menschen erzählen, in Norwegen hat er eineinhalb Jahre gelebt. Am glücklichsten ist er, wenn er schreibt oder am DJ-Pult House auflegt. (tob)

Erster Duschbus für Hamburger Obdachlose

Jeder Mensch muss sich waschen. Der "Duschbus" in Hamburg mit drei Badezimmern rollt ab Freitag durch die Straßen. Gedacht ist er für Obdachlose. Dominik Bloh sammelte dafür schon über 160.000 Euro ein.

Weihnachtssaison: Zoll entdeckt 22.000 Fälschungen

Der Hamburger Zoll beschlagnahmte bei einer Routinekontrolle 22.000 Markenfälschungen – darunter Spielzeug und E-Liqids. Die Produkte können die Gesundheit gefährden.

Neu an der HAW: Studium für Hebammen

Ab 2020 werden Hebammen in einem dualen Bachelorstudiengang an der HAW Hamburg und dem UKE ausgebildet. Hebammen könnten besser ausgebildet und ihr Beruf attraktiver werden, meint Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD). EU-Richtlinien machen den Studiengang notwendig.

Weihnachtsdinner für Obdachlose: You are not alone

Mehrere Institutionen luden am Dienstag Menschen ohne Wohnung zu einem Weihnachtsdinner ein. Prominente wie Sänger Johannes Oerding und Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank servierten das Drei-Gänge-Menü.

55 Prozent weniger CO2 bis 2030

Kohleausstieg und Förderung von Solaranlagen: Der Senat stellte am Dienstag im Rathaus ein Klimapaket und Klimaschutzgesetz für Hamburg vor. Die Ziele: über die Hälfte weniger CO2-Ausstoß bis 2030 und Klimaneutralität bis 2050.

“Von mir aus können sie Weihnachten abschaffen”

Türchen auf: In diesem Jahr erzählen Hamburger*innen im FINK.HAMBURG-Adventskalender von ihrem Leben in der Weihnachtszeit. Heute erzählt Andreas, ein Obdachloser, warum er früher kurz vor Weihnachten immer einen Baum klaute.

Sechs Erkenntnisse der Klimawoche

Die elfte Hamburger Klimawoche ist am Sonntag mit einem Konzert in der Elbphilharmonie zu Ende gegangen. FINK.HAMBURG hat sechs wichtige Veranstaltungen besucht und sechs wichtigste Erkenntnisse der Woche zusammengefasst.

Nur mal kurz die Welt retten

Klimapaket, Fridays for Future, UN-Gipfel: Die 11. Hamburger Klimawoche findet in einer Zeit statt, in der die ganze Welt über das Klima spricht. Mitzureden lohnt sich hier auf jeden Fall. Und zuzuhören – zum Beispiel Boris Herrmann, der mit Greta Thunberg nach New York segelte.

“Arbeitnehmer pfeifen aus dem letzten Loch”

Die Kulturwissenschaftlerin Katja Karger redet mit FINK.HAMBURG über den Druck in der Arbeitswelt, die Vorzüge von Gewerkschaften und den Mitgestaltungswillen junger Menschen.