FILMFEST HAMBURG 2018

Vom 27. September bis 6. Oktober findet das Filmfest Hamburg statt und eröffnet die herbstliche Kinosaison. Im Programm sind 138 Filme aus 57 Ländern. Manche feiern in Hamburg ihre Weltpremiere. Manche werden nur dieses eine Mal in Deutschland zu sehen sein. Bei vielen Vorstellungen kann das Publikum die Regisseure und Schauspieler vor Ort befragen. Die FINK.HAMBURG-Redaktion berichtet hier vom roten Teppich und aus dem Kinosessel.

FINK.HAMBURG: Nachrichten und Geschichten aus Hamburg

FACES OF FILMFEST

FILMKRITIKEN

Nur ein kleiner Gefallen. Foto: Studiocanal Germany

"Nur ein kleiner Gefallen"

Rezension: Martinis mixen auf Grabsteinen

„Nur ein kleiner Gefallen“, sie soll den Sohn einer Freundin von der Schule abholen. Kurz darauf wird Emilys Leiche in einem See gefunden. Regisseur Paul Feig lässt in seinem schwarzhumorigen Psychothriller zwei Frauen miteinander konkurrieren.
The Cake General

Filmrezension

„The Cake General“: Schwedische Torte rettet Kleinstadt

"The Cake General" ist ein skurriler Film über die langweiligste Stadt Schwedens und die größte Butterbrottorte der Welt. Und das soll man sich freiwillig ansehen? Ja unbedingt – nicht nur wegen der authentischen Achtzigerjahre-Optik.
Die beiden Jungschauspielerinnen aus Dänemark haben sich durch die Dreharbeiten für Wildhexe angefreundet. Man sieht beide jungen Mädchen lachend nebeneinander sitzend.

Interview zur Premiere von "Wildhexe"

„Am Anfang haben wir uns gehasst“

Ein echter Bär und die erste Rolle: Der Dreh von "Wildhexe" war ein Abenteuer für Gerda Lie Kaas und Vera Mi Fernandez Bachmann. FINK.HAMBURG hat die zwei jungen Hauptdarstellerinnen zum Interview getroffen.
Man sieht Clara (Gerda Lie Kaas) in grüner Jacke im Wald. Sie ist die Hauptdarstellerin von Wildhexe.

Rezension: „Wildhexe"

Feuerechsen und Rabenmütter

Eine junge Hexe muss die Welt retten. Was zunächst an ein Abenteuer von Bibi Blocksberg erinnert, wird zu einer spannenden Geschichte über Freundschaft, das Erwachsenwerden und die wunderschöne Natur Ungarns.
Agnès Jaoui als Hélène (vorne) und Jean-Pierre Bacri als Castro (hinten) im Film "Champagner & Macarons: Ein unvergessliches Gartenfest".

Rezension: "Champagner & Macarons"

Verletzte Seelen der Über-Fünfzigjährigen

Französisches Kino in seiner Reinform. Bissig, witzig und voller fein gezeichneter Charaktere. Das alles bietet der Film Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest. Also, alles wunderbar, wenn nur der absolut unsympatische Protagonist, der vorhersehbare Spannungsbogen und dieser fehlleitende Titel nicht wäre.

FILMSTADT HAMBURG

Andréa Bescond und Eric Métayer gehen mit ihrem Film "Little Tickles" das Thema sexuellen Kindesmissbrauch an. Foto: Christophe Brachet

Interview

„Die meisten Opfer von Pädophilie fühlen sich schuldig“

In ihrem Film "Little Tickles" verarbeitet Regisseurin und Hauptdarstellerin Andréa Bescond den sexuellen Missbrauch, den sie als Kind erleben musste. Mit ihrem Mann und Co-Regisseur Eric Métayer will sie Opfer zum Reden ermutigen.
Neil Armstrong, gespielt von Ryan Gosling, kurz vor seinem Aufbruch zum Mond.

Rezension: "Aufbruch zum Mond"

„Ich sehe den Mond, und der Mond sieht mich“

"Aufbruch zum Mond" erzählt, wie Neil Armstrong zum ersten Mann auf dem Mond wurde. Kann ein Film, dessen Ende jeder kennt, trotzdem spannend sein? Kann er – allerdings nicht ohne die Hilfe typischer Hollywood-Tricks.
Donald Trump bei einer Rede. Von seinem Wahlkampf handelt der Film "American Chaos"

Filmfest Hamburg

Interview: „American Chaos“ zu den Midterms

In den USA herrscht Chaos. Der Meinung ist zumindest Regisseur James D. Stern, der mit FINK.HAMBURG über seine Dokumentation "American Chaos" und die anstehenden Midterm-Wahlen in den USA gesprochen hat.
Der Silbersack von Außen – während der Drehorte-Tour war er geschlossen. Foto: Melina Deschke

Filmfest Hamburg: Drehorte-Tour

In neun Filmen durch St. Pauli

Spionagethriller, Actionfilm oder Liebesdrama: Hamburg ist ein beliebter Schauplatz für Spielfilme. FINK.HAMBURG-Redakteurin Melina Deschke hat die Drehorte von neun Filmen auf St. Pauli besucht – mit dem Tablet...
Sigmund Freud, gespielt von Bruno Ganz, versucht Franz die großen Fragen des Lebens zu beantworten. Man sieht Freud und Franz nebeneinander, Freud raucht eine Zigarre und sieht nachdenklich aus. Foto: Tobis Film GmbH

Filmrezension: „Der Trafikant“

Am Kiosk mit Sigmund Freud

Wien, 1937. Franz beginnt eine Lehre in einer Tabaktrafik, einer Art Kiosk in Österreich. Doch er lernt weniger über Zigarren als über das Leben und die Liebe. Auch, weil Sigmund Freud ein Stammkunde ist.
Interview mit Jamie Lee Curtis zum neuen Halloween Film: Aufeinandertreffen;

Interview mit Jamie Lee Curtis

Halloween: „This movie is about trauma“

Nach vierzig Jahren ist Jamie Lee Curtis erneut in John Carpenters Horrorstreifen "Halloween" zu sehen. Im Interview mit FINK.HAMBURG verrät sie, wie sich die Serie über die Jahre verändert hat und was sie wirklich von Gruselfilmen hält.
Filmfest Hamburg Podcast Team v.l. Lisa Kretz, Amelie Rolfs, Björn Rohwer.

"Hier wurden Nachtschichten geschoben"

Podcast: So haben wir das Filmfest Hamburg erlebt

Zehn Tage lang haben wir das Filmfest Hamburg begleitet, Hollywoodstars  getroffen und Regisseure interviewt. Die FINK.HAMBURG-Redaktion lässt diese Zeit Revue passieren und erklärt, wie die ein oder andere Story zustande gekommen ist.
Heimatfilmabend: Die Reise nach Sundevit

Filmfest Hamburg

Heimatfilme: Kein Gejodel vorm Sonnenuntergang

Geflüchtete haben für das Filmfest Hamburg mit deutschen Muttersprachlern ihre Lieblingsfilme untertitelt. Wir haben mit den Organisatorinnen Dorothée von Diepenbroick und Jeannette Granfar über den Begriff "Heimat" gesprochen.
Ylvi bastelt ihre Maske beim Superhelden-Workshop

Workshop

Superhelden für einen Tag

Einmal Superkräfte haben – ganz ohne gescheitertes Laborexperiment oder Spinnenbiss. Beim Michel Kinder- und Jugendfilmfest bastelten Kids eigene Masken und Kostüme. Überraschend: Klassische Superkräfte waren bei ihnen nicht sehr beliebt.
Machen Streaming-Dienste den Kinos Konkurrenz? Foto: Serge Ottaviani – CC BY-SA 3.0 de Bearbeitung: Björn Rohwer

Diskussion über Streaming-Dienste

Killt Netflix den Kino-Star?

Wie wirken sich Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon auf den Kinomarkt aus? In einer Diskussionsrunde beim Filmfest Hamburg ging es am Ende vor allem um die Chancen der Plattformen als Geschäftsmodell.

HAMBURGER KINOS


Videos zum Filmfest Hamburg